Märkte + Unternehmen

Windchill ProductPoint für die Zusammenarbeit


Windchill ProductPoint für die Zusammenarbeit

PTC bringt im vierten Quartal 2008 mit Winchill ProductPoint eine neue Lösung zur Erfassung, Verarbeitung und gemeinsamen Nutzung von Produktentwickungsdaten auf den Markt, die auf Basis der Microsoft-Software SharePoint und dem .NET-Framework entwickelt wurde. Mit Windchill ProductPoint erweitert PTC die Kollaborationsfähigkeiten von SharePoint und bietet Fertigungsunternehmen die Möglichkeit, strukturierte Produktdaten in unterschiedlichen CAD-Formaten zu verwalten und gemeinsam zu nutzen.

Für OEMs und Zulieferer ist eine weitere Version von Windchill ProductPoint geplant, die das Teilen von Produktentwicklungsdaten zwischen weiteren Windchill-basierenden Systemen unterstützen wird. Die Anforderungen kleinerer Fertigungsunternehmen an die gemeinsame Nutzung von Produktentwicklungsdaten und Schutz des geistigen Eigentums wird bereits mit Windchill ProductPoint im großen Maße erfüllt.

Als besonderer Vorteil dieser Software-Lösung wird von PTC unter anderem ein minimaler Lernaufwand dank der vertrauten Microsoft-Umgebung genannt. Ferner sollen nur geringe Gesamtbetriebskosten entstehen, da Windchill ProductPoint die Infrastruktur der bereits in allen Microsoft-Server-Lösungen enthaltenen Windows-SharePoint-Services verwendet. -fr-

Parametric Technology GmbH, Unterschleißheim Tel. 0 89/32 10 6 - 0, http://www.ptc.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Simulationstechnologie

Altair übernimmt Simsolid

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...