Märkte + Unternehmen

Virtualisierungs-Center für SAP-Lösungen

HP hat ein spezielles SAP-Competence-Center eröffnet, an das sich SAP-Kunden zum gesamten Themenkomplex Virtualisierung wenden können. Damit reagiert HP auf den steigenden Informationsbedarf zu Virtualisierung sowie auf die stark erhöhte Nachfrage nach Virtualisierungslösungen speziell von SAP-Anwenderfirmen.

Das Virtualisierungs-Competence-Center (VCC) für SAP-Lösungen befindet sich im deutschen HP-SAP-Competence-Center in Walldorf und versteht sich als Anlaufstelle und neutraler Ratgeber für alle SAP-Kunden. Diese können sich dort umfassend über die Möglichkeiten der angebotenen Virtualisierungslösungen informieren und gemeinsam mit HP-Experten evaluieren, welches Produkt für ihren Einsatzfall größtmögliche Vorteile bietet. Zusammen mit Spezialisten von HP können Kunden ausloten, wie Virtualisierung in Verbindung mit SAP-Produkten den Geschäftsnutzen erhöht und eine Kostenreduzierung mit sich bringt.

Mit Unterstützung von HP wurden bereits zahlreiche Virtualisierungsprojekte erfolgreich durchgeführt. Beispielsweise bei der Regio IT (VMware), bei der Universität Magdeburg (Adaptive Computing Controller Tool / HP Virtualized Infrastructure for SAP solutions) oder beim Sanitärgroßhändler Richter & Frenzel (HP VSE). Marktforschungsunternehmen gehen davon aus, dass weltweit die Verwendung von Virtualisierungslösungen weiter stark zunehmen wird. Erreichbar ist das HP VCC für SAP-Lösungen per E-Mail unter SAPVCC@hp.com. -fr-

Anzeige

Hewlett-Packard GmbH, Böblingen SAPVCC@hp.com, http://www.hp.com/de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige