Märkte + Unternehmen

Schwedische Universität setzt SolidWorks-Systeme ein


S

Die Ingenieursschule der Jönköping Universität (www.jth.hj.se) hat 500 Lizenzen der »SolidWorks Education Edition« und »COSMOSWorks Advanced Professional« erworben. COSMOSWorks ist eine Software für die erweiterte Finite-Elemente-Analyse, die vollständig in die 3D-CAD-Software SolidWorks integriert ist.

Die Jönköping Universität ist ansässig in Småland, das in Schweden zu den wachstumsstärksten Regionen gehört und eines der Zentren der schwedischen Fertigungsindustrie bildet. In den letzten 15 Jahren hat die Finite-Elemente-Analyse hinsichtlich der Wettbewerbsfähigkeit in der Branche zunehmend an Bedeutung gewonnen. Daher wurde an der Ingenieursschule der Jönköping Universität ein Master-Programm in der Produktentwicklung angestoßen, bei dem die Finite-Elemente-Analyse einen der Schwerpunkte bildet. -fr-

SolidWorks Deutschland GmbH Telefon 0 89/61 29 56 - 0 http://www.solidworks.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige