Märkte + Unternehmen

Schüler mit SolidWorks auf das spätere Berufsleben vorbereiten


Schüler mit SolidWorks auf das spätere Berufsleben vorbereiten

Die österreichische Landesberufsschule Bregenz 1 setzt nach einer erfolgreichen Testphase im Schuljahr 2006/2007 die 3D-CAD-Software »SolidWorks Education Edition« ein. Seitdem können alle Berufsschüler des allgemeinen Maschinen- und Werkzeugbaus den Umgang mit der Software bereits im Unterricht erlernen. Der einfache Aufbau des 3D-Systems, die transparente Oberfläche und das spezielle Lehrmaterial haben die Schulleitung davon überzeugt, dass die Schüler von der Software profitieren. Ein weiteres Kriterium war die Tatsache, dass die Industrie mittlerweile auf 3D-Anwendungen umgestiegen ist und viele Firmen in der näheren Umgebung Vorarlbergs mit SolidWorks arbeiten. Sind die Schüler bereits mit dem Programm vertraut, erhöhen sich ihre Karrierechancen auf dem Arbeitsmarkt. Mit der SolidWorks-Software haben Schüler die Chance, sich die Grundlagen von Konstruktion und Maschinenbau anzueignen. Zudem können sie mit der integrierten Analyse-Software Cosmos erste Untersuchungen durchführen. Damit lassen sich Konstruktionen komplett simulieren und testen, ohne auf den Bau von Prototypen angewiesen zu sein.

Für die Implementierung und die Einführung der CAD-Software bei der Landesberufsschule Bregenz 1 zeichnete der autorisierte SolidWorks-Vertriebspartner planetsoftware verantwortlich. -fr-

Anzeige

SolidWorks Deutschland GmbH, Haar Tel. 0 89/61 29 56 – 0, http://www.solidworks.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige