Märkte + Unternehmen

Schneller aus der IT- Forschung in den Markt


Schneller aus der IT- Forschung in den Markt

Informationstechnologien (IT) gelten in allen Branchen – von der Produktion bis hin zu Servicedienstleistungen – als zentraler Wachstumstreiber. Um in der digitalen Wissenswirtschaft Innovationen voranzutreiben, ist es also von entscheidender Bedeutung, dass IT-Forschungsergebnisse den Sprung auf den Markt schaffen.

Genau hier setzt die MFG Baden-Württemberg mit dem EU-Projekt FITT (Fostering Interregional Exchange in ICT Technology Transfer) an und entwickelt praktische Anleitungen und Hilfestellungen für die Umsetzung von Forschungsideen in marktfähige Anwendungen. Dabei wird berücksichtigt, dass dieser Technologietransfer je nach Produkt und Entwicklungsreife unterschiedliche Anforderungen stellt. Für diese vielfältigen Aufgaben entsteht im Rahmen des Projektes ein Ratgeber mit einzelnen Bausteinen, der beispielsweise regionalen Wirtschaftsförderern, Hochschulberatungsstellen, Gründerzentren, Technologieparks oder Patentverwertungsagenturen konkrete Hilfestellung an die Hand gibt. Erfolgversprechend ist der Ansatz, da sich in dem Projekt zentrale Forschungseinrichtungen aus Frankreich, Belgien und Luxemburg mit der MFG Baden-Württemberg, Innovationsagentur für IT und Medien, zusammengeschlossen haben. Die Projektpartner sind: Centre de Recherche Public Henri Tudor (www.tudor.lu), MFG Baden-Württemberg – Innovationsagentur für IT und Medien (www.mfg-innovation.eu), INRIA – Institut National de Recherche en Informatique et en Automatique (www.inria.fr), DIGITEO – Fondation de coopération scientifique Digiteo Triangle de la Physique (www.digiteo.fr), IBBT – Interdisciplinary Institute for Broadband Technology (www.ibbt.be) und LIEU, Liaison Entreprises Universités – University of Liège (www.reseaulieu.be).

Anzeige

Als Mit-Initiatorin der Projektidee nutzt die MFG die Chance, Baden-Württemberg als internationalen Forschungs- und Unternehmensstandort zu profilieren. Sie bringt dabei ihre Erfahrung aus Technologietransfer-Programmen wie dem Heidelberger Innovationsforum ein. Auf dieser Matchmaking-Plattform treffen IT-Forscher und Unternehmen zusammen, um marktnahe Forschung beim Sprung auf den Mark zu unterstützen. Mit dem Heidelberger Innovationsforum haben in der Vergangenheit bereits zahlreiche innovative Geschäftsideen den Weg auf den Markt geschafft. Das FITT-Projekt ist im Juni dieses Jahres mit insgesamt sechs europäischen Partnern unter der Gesamtleitung der nationalen Forschungseinrichtung Luxemburgs gestartet. -fr-

MFG Baden-Württemberg mbH, Stuttgart Tel. 07 11/90 71 5 - 366, http://www.mfg-innovation.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige