Märkte + Unternehmen

Rendezvous auf dem Flughafen Tempelhof


Rendezvous auf dem Flughafen Tempelhof

DHC-2 Beaver wurde genauestens vermessen und dann mit Hilfe von MegaCAD als flugfähiges Modell im Maßstab 1:2,5 nachgebaut.

Das erste und weltweit einzige flugfähige Modellflugzeug aus Metall im Maßstab 1:2,5 neben seinem Vorbild, einer DHC-2 Beaver – diese einmalige Begegnung wird auf dem Berliner Flughafen Tempelhof stattfinden. Der Flugleidenschaft von Harald Müller – er ist selbst im Besitz einer Privatfluglizenz – und dem handwerklichen Können seiner Firma, der HM Metall Sonderfertigung GmbH, ist es zu verdanken, dass eine legendäre einmotorige Maschine aus den 1940er Jahren nun ihre Wiederauferstehung in klein erlebt, und zwar mit 4 Meter Länge und einer Flügelspannweite von 6 Metern.

Das Original ist im Besitz des Technikmuseums Berlin. Diese Maschine war genauestens vermessen und dann maßstabsgetreu mit MegaCAD gezeichnet worden. HM Metall verwendet das CAD-System MegaCAD schon seit Jahren erfolgreich für die Zeichnungen und Konstruktionen in seiner Stahl- und Blechbearbeitung. Mit dem System konnte Harald Müller die über 1.000 Einzelteile, alle notwendigen Spanten und Aluminiumbleche, einfach zeichnen und das Fluggerät präzise konstruieren. Die Daten für seine Trumpf-Laseranlage wurden ebenfalls mit MegaCAD verarbeitet. Die 12.000 Nieten mussten allerdings von Hand eingebracht werden.

Im September 2007 hatte seine DHC-2 Beaver – ein bis ins kleinste Detail originalgetreue Modell – ihren Jungfernflug. Ein Fünf-Zylinder Sternmotor mit 23 PS beschleunigte das 82 Kilogramm schwere Modell auf rund 100 km/h. Die Flugeigenschaften des Modells sind auch unter der Funksteuerung phänomenal. Modellflug-Enthusiasten können den kleinen »Biber« unter www.mhm-scale- http://aircraft.de bestellen. -fr-

Anzeige

Megatech Software GmbH, Berlin Tel. 0 30/31 59 58 12, http://www.megacad.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige