Märkte + Unternehmen

Quad-Core-basierte Workstations von HP


Q

Die HP-Workstation ist zu mehr als 90 Prozent recycelbar und verfügt über ein Gehäuse, das sich ohne Werkzeug öffnen und warten lässt.

HP erweitert sein Portfolio an Quad-Core-basierten Workstations. Die HP xw4550 Workstation ist ab sofort auch mit dem neuen Quad-Core-Prozessor Opteron 1356 von AMD erhältlich. Die xw4550 eignet sich besonders für Maschinenbauer, Architekten, Ingenieure, Software-Entwickler und so genannte Power-User. Denn sie ist ein skalierbares und leistungsfähiges Werkzeug zur Bewältigung anspruchsvoller Aufgaben. Mit der flexiblen und effizienten Direct-Connect-Architektur von AMD, die einen integrierten Speicher-Controller und HyperTransport-Technologie enthält, können besonders komplizierte Berechnungen deutlich schneller bewältigt werden. Außerdem verfügt die Workstation über verbesserte Power-Management- und Virtualisierungs-Funktionen. Für die im CAD- oder CAE-Bereich erforderliche Grafikleistung sorgt die Grafikkarte ATI Radeon X1250 mit neuen Funktionen zur Fehlerkorrektur im Speicher. Die HP xw4550 Workstation kostet ab 699 Euro (unverbindliche Preisempfehlung, inklusive Mehrwertsteuer).
Die Workstation HP xw4550 soll aber nicht nur durch Leistung überzeugen, sondern auch durch ihre umweltschonenden Eigenschaften. Dafür wurde sie vom »Electronic Product Environmental Assessment Tool« (EPEAT) in der Kategorie »gold« gelistet. Wie alle anderen aktuellen Workstations von HP ist die xw4550 zu mehr als 90 Prozent recycelbar und verfügt über ein Gehäuse, das sich ohne Werkzeug öffnen und warten lässt. Außerdem enthält sie ein 80-Plus-Netzteil, das den Energieverbrauch und die im Betrieb produzierte Abwärme im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen um bis zu 15 Prozent reduziert. -fr-

Anzeige

Hewlett-Packard GmbH, Böblingen Tel. 01805 060 101, http://www.hp.com/de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige