Märkte + Unternehmen

Neue Version der Industriedesignsoftware SolidThinking


Neue Version der Industriedesignsoftware SolidThinking

Designer nutzen die Software, um fotorealistische dreidimensionale virtuelle Prototypen von Produkten zu erstellen.

Die Industriedesign Softwarefirma SolidThinking stellt ihre neueste Version der gleichnamigen Software vor, die Konzeptentwicklungen beschleunigen soll. Sie ist vor allem bei kreativ tätigen Anwendern im Einsatz, die ihre Ideen schnell und kosteneffektiv weiterentwickeln, untersuchen und vollständig evaluieren möchten. die Herstellerfirma – eine hundertprozentige Tochter von Altair Engineering – konnte nach eigenen Angaben ihre Marktanteile in den letzten Jahren weiter ausbauen. Ein starker Markt ist für den Anbieter Italien; dort setzen Designunternehmen und Industriedesigner die Software für die Entwicklung einer breiten Produktpalette von Schmuck und Elektrogeräten bis hin zu Möbeln und Yachten ein.

Die Gruppe der Designer schätzen an der Software, dass ihnen eine der schnellsten und am tiefsten integrierten Rendering Engines zur Verfügung steht, um damit hochwertige fotorealistische virtuelle Modelle zu produzieren, erklärt der Hersteller. Die Software komprimiere außerdem den Produktentwicklungszyklus indem sie virtuell die Bandbreite der durchführbaren Konzepte verkleinert, die Anzahl der realen Prototypen reduziert und eine Neuinterpretation des Designs zwischen Designern und Ingenieuren unnötig mache. -sg-

Altair Engineering/SolidThinking, Böblingen Tel. 07031/6208-0, http://www.solidthinking.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige