Märkte + Unternehmen

Mit innovativen Programmen die Marktposition ausbauen

Der Stellenwert von Software im Maschinenbau wächst stetig. Informationstechnik macht nicht nur zehn Prozent des Lieferumfangs an Maschinen aus, sondern trägt auch zu einem entscheidenden Teil zum Erfolg des deutschen Maschinenbaus bei, wie Harald Preiml, Vorstandsvorsitzender des VDMA Fachverbands Software, bei der Mitgliederversammlung zum zehnjährigen Bestehen des Fachverbands in Würzburg berichtete. Nur durch den Einsatz von innovativen Programmen lasse sich die Produktentwicklung entscheidend vorantreiben und die Position deutscher Maschinenhersteller am Weltmarkt weiter ausbauen und auch festigen. Außerdem sei die Verwendung von Software unverzichtbar, um den Schutz vor Plagiaten besser zu bewältigen.

Für Harald Preiml beruht ein entscheidender Teil des Erfolgs des deutschen Maschinenbaus auf dem Einsatz von Software.

Den Weg der Software in die Maschinen kennzeichnet eine ebenso rasche Entwicklung wie die Organisation im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau. Vor zehn Jahren als Arbeitsgemeinschaft und Forum gegründet, gehören dem Fachverband heute mit rund 300 Firmen bereits rund zehn Prozent der VDMA-Mitgliedsunternehmen an. Dabei war zunächst für den Eintritt der Software-Unternehmen unter das Dach des VDMA sogar eine Satzungsänderung erforderlich. Inzwischen steht der Fachverband laut Preiml für einen »Mehrwert durch Software«, da aus Systemlösungen und den Serviceleistungen ein »unnachahmliches Produkt für den Kunden« entstehe. Software steigere die »Intelligenz des Produktes« und biete somit die Möglichkeit aktueller Anpassungen und Erweiterungen. So trägt sie schließlich sogar dazu bei, dass völlig neue Geschäftsmodelle entstehen können.

Anzeige

Trotz der derzeitigen wirtschaftlichen Krise wächst nicht nur der Markt für Software, sondern auch der Markt für Soft- ware-Spezialisten. »Industrieinformatiker sind gefragt«, bestätigt der Fachverbandsvorsitzende Preiml. Er geht sogar von einem Kampf um die besten Köpfe der Branche aus, sobald sich die konjunkturelle Situation stabilisiere. -mi-

VDMA, Frankfurt am Main Tel. 0 69/66 03 - 0, http://www.vdma.org

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige