Märkte + Unternehmen

Maple 12 mit direkter CAD-Verbindung

Die neuste Version der Engineering-Software Maple von Maplesoft bietet neue Funktionen, darunter die Verbindung zu populären CAD-Systemen wie SolidWorks und Autodesk Inventor. Dadurch sind Benutzer jetzt in der Lage, leistungsfähige mathematische Funktionen zur Analyse von CAD-Modellen zu nutzen. Folglich lassen sich Designberechnungen nahtlos in den allgemeinen Engineering-Arbeitsablauf integrieren. Eine neue Sammlung von Werkzeugen zur dynamischen Systemmodellierung, zur Regelungstechnik und zur Signalverarbeitung ist ein weiterer Schwerpunkt der neuen Version. Das neue Paket für dynamische Systeme bietet eine große Auswahl von analytischen und grafisch darstellenden Werkzeugen für lineare zeitinvariante Systeme, die ein wesentlicher Bestandteil für die Entwicklung von Regelungssystemen sind.
Außerdem enthält Maple 12 eine leistungsfähige Sammlung mit Werkzeugen zur Wavelet-Analyse. Wavelets bilden die nächste Generation analytischer Techniken in Schlüsselbereichen wie der Bildbearbeitung und haben begonnen, traditionelle Techniken wie FFT (Fast Fourier Transform) zu ersetzen. Neue Zeichenfunktionen vereinfachen die Darstellung von komplexen Grafiken. Die neuen Funktionen schließen Zweiachs-Diagrame, Polardiagramme und spezielle Entwicklungsgrafiken wie Frequenzbereichs-Antworten und Wurzel-Orts-Kurven ein. -fr-

Maple 12 ermöglicht jetzt die direkte Verbindung zu populären CAD-Systemen wie SolidWorks und Autodesk Inventor.

Scientific Computers GmbH, Aachen Tel. 02 41/40 00 - 0, http://www.scientific.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige