Märkte + Unternehmen

Data-Management-Days im Februar und März

Autodesk plant in diesem Frühjahr über 40 kostenlose Veranstaltungen rund um das Thema Datenmanagement. Zusammen mit Autodesk-Vertriebspartnern finden die Data-Management-Days 2009 im Zeitraum vom 16. Februar bis 20. März in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Die Seminare richten sich vor allem an Konstruktionsleiter, CAD-Beauftragte, Entwicklungsleiter aber auch an Konstrukteure, die über den Tellerrand der reinen Konstruktion blicken. Im Mittelpunkt stehen das Thema Datenmanagement und die Productstream-Lösungen von Autodesk.

Die Seminare veranschaulichen, wie mit Hilfe von PDM-Lösungen Konstruktionsdaten effizient verwaltet und genutzt werden. Entwickler und Konstrukteure ersparen sich somit die lange Suche nach Zeichnungen, 3D-Modellen, Spezifikationen oder Protokollen. Des Weiteren werden Freigabe- oder Änderungsprozesse automatisiert. Ein zusätzlicher Vorteil liegt in der einfachen und schnellen Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Werken, der Fertigung oder mit Lieferanten.

»Data-Management ist ein wichtiges Thema, dem sich auch kleinere Unternehmen nicht verschließen dürfen. Die Seminare verdeutlichen, wie durch ein gezieltes Data-Management Produkte schneller, in besser Qualität und mit geringeren Kosten entwickelt werden können«, erklärt Wolfgang Lynen, Industry Marketing Manager Manufacturing bei Autodesk. »In Zeiten der Finanzkrise ist es wichtig, verfügbare Ressourcen zu nutzen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Data-Management ist für viele Unternehmen eine Chance, effizienter zu arbeiten.« -fr-

Anzeige

Autodesk GmbH, München Tel. 0180/5 22 59 59, http://www.autodesk.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige