Märkte + Unternehmen

Autodesk ist offizieller Sponsor von PlanetSolar


Autodesk ist offizieller Sponsor von PlanetSolar

Die erste solarbetriebene Weltumrundung soll im Jahr 2010 entlang der Äquatorialroute mehr als 40.000 Kilometer absolvieren.

Autodesk unterstützt das Projekt PlanetSolar (www.planetsolar.org) als offizieller Ausrüster und Sponsor. PlanetSolar ist ein bis dato einzigartiges Projekt, dessen Ziel die Weltumrundung mit einem Solarboot ist. Für die Konstruktion eines Solar-Katamarans stellt Autodesk den Ingenieuren die Software-Lösungen Autodesk Inventor Professional, Autodesk AliasStudio, AutoCAD Electrical und Autodesk Productstream kostenfrei zur Verfügung. Zudem werden die Ingenieure von Autodesk-Experten im Umgang mit der Software geschult, um den Bau des weltgrößten Solarbootes schnell zu realisieren. PlanetSolar veranschaulicht die Möglichkeiten von Digital Prototpying und den Einsatz von Autodesk für mehr Nachhaltigkeit in der Produktentwicklung.

»Anhand von PlanetSolar können wir die Funktionalität und das Zusammenspiel unserer Software-Lösungen hervorragend demonstrieren«, erklärt Wolfgang Lynen, Industry Marketing Manager Manufacturing bei Autodesk. »Mit Hilfe der Software-Lösungen von Autodesk können die Ingenieure ein digitales Modell des Katamarans erstellen und am Computer auf Herz und Nieren testen. Der Bau eines realen Prototyps ist erstens finanziell nicht möglich und würde zweitens im Widerspruch mit der stark umweltorientierten Philosophie des Projektes stehen. Autodesk engagiert sich zudem sehr für den Umweltschutz. Wir bieten Lösungen, die es Ingenieuren ermöglicht, Produkte Ressourcen-schonend, umweltfreundlich sowie nachhaltig zu entwickeln. Gerne unterstützen wir ein so visionäres Projekt wie PlanetSolar.«

Anzeige

Dazu ergänzt Raphael Domjan, Präsident und Skipper von PlanetSolar: »Unser Planet verdient ein besseres Schicksal als das, was wir ihm jetzt zumuten. Wir müssen uns Fragen stellen, wie die Technologien von morgen aussehen und gleichzeitig müssen wir auch die Antworten liefern. Es gilt daher, Ingenieure und Wissenschaftler zu motivieren, innovative Technologien zu entwickeln, die die Menschen zum Träumen bringen und ihnen zeigen, dass das Unmögliche möglich werden kann. Wir sind sehr froh, dass wir mit Autodesk einen Sponsor gefunden haben, mit dessen Lösungen und Unterstützung wir solch ein Projekt realisieren können.« Die erste solarbetriebene Weltumrundung soll im Jahr 2010 entlang der Äquatorialroute mehr als 40.000 Kilometer absolvieren. -fr-

Autodesk GmbH, München Tel. 0180/5 22 59 59, http://www.autodesk.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige