Märkte + Unternehmen

2. CAE Forum: Simulationsgetriebene Produktentwicklung

Mit Hilfe von CAE-Lösungen können heute technische Produkte bereits frühzeitig bewertet und optimiert werden. Zudem haben sich CAE-Anwendungen im Verbund mit CAD-Systemen hervorragend bewährt, um dadurch Kosten einzusparen und Innovationen voranzutreiben. Der CAE-Einsatz, als sinnvolle Komponente der Produktentwicklung, bedarf einer sorgfältigen Planung, wobei die Aufgaben und Abläufe aus der realen in die virtuelle Welt verlagert werden müssen. Dabei sollten traditionelle Vorgehensweisen überdacht und Verantwortungen und Entscheidungsprozesse neu geregelt werden.

Auch das Unternehmen Schunk GmbH & Co. KG wird über seine Strategien für den Ausbau des CAE-Einsatzes auf dem Forum »Simulationsgetriebene Produktentwicklung« berichten.

Das Forum »Simulationsgetriebene Produktentwicklung«, das am 26. Juni 2008 im Stuttgarter Haus der Wirtschaft stattfindet, bietet die Möglichkeit, Erfahrungen über die virtuelle Produktentwicklung auszutauschen. Um die Diskussion einzuleiten werden Repräsentanten unterschiedlicher Firmen wie MAN Nutzfahrzeuge AG, Schunk GmbH & Co. KG und Bauknecht Hausgeräte GmbH in Kurzvorträgen zu folgenden Themenkomplexen Stellung nehmen, zum Beispiel zum Stellenwert von CAE-Anwendungen in der Industrie, zu Strategien für den Ausbau des CAE-Einsatzes, zu den Auswirkungen des CAE-Einsatzes auf Prozesse und Organisation sowie zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit in der Produktentwicklung. Die Anmeldung zu der Veranstaltung, die pro Person 400 Euro plus MwSt. kostet, kann per Post, Fax, E-Mail oder Internet an Frau Kristin Schuhegger erfolgen: Tel. 0 80 92/70 05-80, Fax 0 80 92/70 05-57, E-Mail kschuhegger @cadfem.de. -fr-

Anzeige

CADFEM GmbH, Marktplatz 2 85567 Grafing b. München http://www.cadfem.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige