Märkte + Unternehmen

»Productivity Award 2008« zum dritten Mal verliehen


»Productivity Award 2008« zum dritten Mal verliehen

Der 1. Platz des »Productivity Awards 2008« ging an die Betec Engineering GmbH. V.l.n.r.: Uwe Scharf (Rittal), Peter Witter (Siempelkamp), Thomas Rilke (Deutsche Messe AG), David Friedrich (Siempelkamp), Kai Binder (SPS-Magazin), Helmut Pieck und Jürgen Flick (Homuth), Harald Lautz (Betec Engineering), Michael Synek (VDMA), Thomas Lammer und Otto Seubert (Funkwerk Plettac), Norbert Müller (Rittal) und Dieter Pesch (EPLAN).

Zum dritten Mal haben Rittal und EPLAN den »Productivity Award 2008« verliehen. Den ersten Platz dieser mit 6.000 Euro dotierten Auszeichnung belegte die Betec Engineering GmbH aus dem schwäbischen Nürtingen. Eine unabhängige Jury mit Mitgliedern des VDMA, ZVEI, SPS-Magazins und der Deutschen Messe AG prämierte die Gewinner, die mit ihren Praxisbeispielen für mehr Produktivität überzeugten.

»Wir haben beste Voraussetzungen für ein wettbewerbsfähiges Deutschland«, betonte Norbert Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung von Rittal und EPLAN in seiner Laudatio. Deutschland profitiere nicht nur von seinem Ideenreichtum, es biete auch konkrete Marktvorteile, die aus seiner Sicht in fünf Kriterien münden: Deutlich höhere Produktivität, ausgeprägte Prozessfähigkeit, tiefgreifende Innovationspotenziale, intensive Vernetzung von Wissenschaft und Industrie sowie eine perfekte Infrastruktur, die unter anderem den Schutz des geistigen Eigentums sichert. Diese Chancen für mehr Produktivität und eine langfristige Standortsicherung aufzuzeigen – darum ging es während der zweitägigen Productivity-Days, die am 17. und 18. Juni in Köln stattfanden. Zum Abschluss wurden die besten Anwendungen für Engineering- und Gehäuselösungen mit dem »Productivity Award 2008« prämiert.

Die Gewinner sind die Unternehmen Betec Engineering (1. Platz), Siempelkamp Maschinen und Anlagenbau (Platz 2), Funkwerk plettac electronic sowie Industrie-Elektrik Homuth (jeweils Platz 3). Die Entwicklung des Bluewave-Filters, der Oberschwingungen und Blindleistungen im Stromnetz beseitigt, war für die unabhängige Jury die beste Antwort auf die Frage nach mehr Produktivität. Bluewave von Betec Engineering passt sich selbstständig an alle relevanten Störungsmuster an und sichert so saubere stabile Stromnetze. Damit wird die Verlustleistung in den Übertragungswegen deutlich reduziert. -fr-

Anzeige

EPLAN Software & Service, Monheim am Rhein Tel. 0 21/73 39 64 - 0, http://www.eplan.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige