Karriere

Neuer Technischer Director bei DiIT

Michael Richter, 45, hat die Stelle des Technischen Direktors bei der DiIT AG, einem Anbieter integrierter Softwaresysteme für die Kabelverarbeitung und Kabelsatzherstellung, übernommen. Der Diplom-Informatiker folgt auf Franziskus Timmermann, der 26 Jahre lang bei DiIT tätig war.

Michael Richter ist neuer Technischer Direktor bei der DiIT AG

In seiner Funktion als Technischer Direktor ist Richter in erster Linie für den Bereich Produktentwicklung zuständig. Zudem verantwortet er gemeinsam mit dem Management auch die strategische Ausrichtung des Unternehmens.

Begonnen hat Richter seine Laufbahn bei Microsoft. Nach seinem Wechsel zu Comsa, dem führenden Anbieter von Designsoftware für die Kabelbaumerstellung, war er zunächst als Junior Software Engineer, dann als Software Engineer tätig. Über 15 Jahre lang leitete Richter die Produktentwicklung bei Comsa. Er verfügt damit über ein umfassendes Branchen-Know-how.

"Michael Richter ist durch seine bisherigen Erfahrungen in der Softwareentwicklung für die Kabelsatzindustrie die perfekte Unterstützung, um DiIT weiter voranzubringen", sagt Bernd Jost, Managing Director und Vorstand der DiIT AG. "Wir freuen uns, dass wir ihn für unser Unternehmen gewinnen konnten. Gerade im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen in der Bordnetzherstellung, wie Autonomes Fahren, E-Mobility und Hochvolt-Bordnetze, müssen wir schnell auf die Herausforderungen der Märkte reagieren und unseren Kunden die passenden Softwarelösungen bereitstellen."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige