Märkte + Unternehmen

Neuer Geschäftsbereich von Mitsubishi Electric

Mitsubishi Electric reagiert auf die steigende Nachfrage in Europa und gründet für seine erfolgreichen Laserschneidanlagen einen eigenen europäischen Geschäftsbereich mit Sitz in Deutschland. Gleichzeitig wird das Unternehmen Schiavi s.r.l. als Vertriebspartner in Italien vorgestellt.

Der Leiter der Mitsubishi Electric Niederlassung Deutschland, Noriaki Himi, erläutert: "Laserschneiden ist eine ausgesprochen umweltfreundliche Technologie, deren Einsatz die Fertigungskosten deutlich senken kann. Daher sehen wir hier in den nächsten Jahren ein enormes Wachstumspotenzial. Die Gründung des neuen Geschäftsbereiches und unsere Zusammenarbeit mit der Schiavi s.r.l. in Italien sind Ausgangsbasis für die weitere Expansion auf dem europäischen Markt."

Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in Herstellung und Vertrieb von Abkantpressen und anderen Blechverarbeitungsmaschinen ist die Schiavi s.r.l. ein Marktführer in Italien.

Luciano Mondani, Geschäftsführer von Schiavi, erklärt: "Wir sind stolz darauf, unseren Kunden modernste Technologie mit erstklassigem Service und Support bieten zu können. Nachdem wir die vielen Vorteile der Laserschneidanlagen von Mitsubishi Electric erkannt hatten, war uns sofort klar, dass eine Partnerschaft für beide Seiten vorteilhaft ist. Die Laserschneidanlagen von Mitsubishi Electric verbrauchen deutlich weniger Energie und Gas als Maschinen anderer Hersteller und erzielen dabei auch noch eine höhere Fertigungsgüte. Für einen Unternehmer sind das sehr überzeugende Argumente."

Anzeige

Noriaki Himi ergänzt: "Bei der Auswahl unserer Partner legen wir großen Wert auf die Erfahrung und das Know-how der Unternehmen in allen Bereichen der Blechverarbeitung. Auch die Unternehmensphilosophie und die Referenzen müssen zu uns passen. Schiavi erfüllt diese Kriterien, und wir sind sicher, dass die Zusammenarbeit ein Impuls ist, der den Markt für Blechverarbeitung in Bewegung bringen wird."

Die Mitsubishi Electric Corporation hat in den letzen 30 Jahren über 10.000 Laserschneidanlagen in Betrieb genommen und damit einen beachtlichen Weltmarktanteil von rund 15 % erreicht. Niederlassungsleiter Noriaki Himi erläutert dazu: "Ein wichtiger Baustein für unseren Erfolg ist, dass wir die Schlüsseltechnologie für unsere Laserbearbeitungsanlagen in unserer eigenen Entwicklungsabteilung ständig weiter optimieren. Beispielsweise die Laserquelle, den sogenannten Resonator. Auch die in den Laserschneidanlagen verwendeten CNC-Steuerungen und die Servo-Motion-Systeme sind ausnahmslos Mitsubishi-eigene Entwicklungen und jeweils für sich schon marktführend auf ihrem Gebiet."

Durch diese Kombination erstklassiger Komponenten haben Laserschneidanlagen von Mitsubishi Electric in Anwendungsbereiche Einzug gehalten, die bislang auf weniger präzise und teurere Bearbeitungsverfahren angewiesen waren. In vielen neuen Einsatzgebieten können nun die Produktionskosten drastisch gesenkt und die Qualität signifikant erhöht werden.

Mit den Laserschneidanlagen von Mitsubishi Electric können Werkstücke verschiedenster Stärken und Materialen hochpräzise bearbeitet werden. Die Präzision wird insbesondere bei der Rundheit von Kanten erkennbar, wo keinerlei Nachbearbeitung mehr erforderlich ist. Mit der "Brilliantcut" genannten Technologie hat Mitsubishi Electric in der Fachwelt für Aufsehen gesorgt, da bereits beim Laserschneiden eine Oberflächengüte erzielt wird, die bislang mit Schleifverfahren teuer erkauft werden musste. Das Geheimnis des Erfolges ist die extreme Steifigkeit der Maschinenteile, verbunden mit leistungsfähigen Antriebskomponenten, wie Kugelumlaufspindeln und Linearführungen, die höchste Verfahr- und Schneidgeschwindigkeiten ermöglichen.

Unternehmen, die Laserschneidanlagen einsetzen, können insbesondere von den kurzen Einrichtungs-, Rüst- und Zykluszeiten der Mitsubishi Electric Laserschneidanlagen profitieren. Diese ermöglichen eine flexiblere Fertigung und eine Reduzierung der Fertigungskosten.

Die Umweltfreundlichkeit der Laserschneidanlagen von Mitsubishi Electric ist ein weiterer großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Verfahren. Der besonders gasdichte Resonator minimiert den Gasverbrauch. Die hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit senkt den Energieverbrauch, und die hohe Präzision optimiert die Werkstoffnutzung und schont so die Werkstoffressourcen. Dank diesem umweltverträglichen Produktdesign wurde den Laserscheidanlagen das "Hyper Eco-Products"-Zertifikat verliehen, das Mitsubishi Electric im Rahmen seiner "Environmental Vision 2021" vergibt.

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige