Märkte + Unternehmen

Neue Partner: Siemens PLM und Worksline


Die Worksline GmbH, spezialisiert auf den Vertrieb und die Implementierung von CAD-, CAM-, PDM-, FEM- und ERP-Lösungen, wird 2011 als neuer Siemens PLM Software-Partner agieren. Nach eigenen Angaben betreut das Systemhaus rund 3.500 lizenzierte Anwender für ME10 (2D) und Solidworks 3D sowie mehr als 1.000 Kunden in Deutschland. Als viertgrößter Wiederverkäufer von Dassault Systèmes (DS) spielte es in der Vergangenheit eine erkennbare Rolle am Markt. Der Lieferantenwechsel brachte für die Norddeutschen aber auch Ärger mit sich, wie aus Unternehmenskreisen zu erfahren war. Denn die Trennung von der DS-Tochter Solidworks erfolgte offenbar nicht im Guten. Auf der Worksline-Website wird hierzu ebenfalls Stellung genommen. Wie es in Bezug auf Lizenzen und Leistungen weitergeht, will der Dienstleister möglichst schnell klären.
"Fest steht, dass in 2011 Siemens PLM Software-Produkte im Portfolio stehen. Mir ist es wichtig, unseren Kunden die Sicherheit ihrer Investition zu gewährleisten und die beste Lösung aus einer Hand zu bieten. Aufgrund der strategischen Ausrichtung, der breiten Angebotspalette und der Offenheit der Lösungen haben wir uns für Siemens PLM Software als Lieferant entschieden", sagt Peter Springer, Inhaber der Worksline GmbH und Proline Solution GmbH. -sg-

Vertrag besiegelt (v. li.): Berthold Miekautsch (Siemens PLM Software), Peter Springer (WorksLine) und Helmut Zeyn (Siemens PLM Software).

Siemens PLM Software GmbH, Köln
Tel. 0221/20802-0, www.siemens.com/plm

Anzeige

Worksline GmbH, Saerbeck
Tel. 02574/9384-0, www.worksline.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige