Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Märkte + Unternehmen> Schmolz + Bickenbach refinanziert Kredit und ABS-Finanzierungsprogramm
zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Neue langfristige Finanzierung vereinbartSchmolz + Bickenbach refinanziert Kredit und ABS-Finanzierungsprogramm

Die an der Schweizer Börse notierte Spezialstahlhersteller Schmolz + Bickenbach hat seinen Konsortialkredit und sein ABS-Finanzierungsprogramm erfolgreich refinanziert.

sep
sep
sep
sep
Neue langfristige Finanzierung vereinbart: Schmolz + Bickenbach refinanziert Kredit und ABS-Finanzierungsprogramm

Die neue revolvierende Kreditfazilität, die wieder in Form eines Konsortialkredits aufgelegt wurde, und das ABS-Finanzierungsprogramm ersetzen bzw. verlängern die bisherigen Finanzierungsinstrumente, die eine Laufzeit bis April 2015 hatten. Schmolz + Bickenbach konnte die Fälligkeiten deutlich auf eine Laufzeit von fünf Jahren verlängern.

Darüber hinaus konnte das Unternehmen strukturell bessere Konditionen für beide Instrumente vereinbaren. Der Konsortialkredit wird von den Bookrunnern BNP Paribas, Commerzbank AG, Credit Suisse AG, UBS AG und UniCredit Bank AG geführt und war deutlich überzeichnet. Aufgrund der Überzeichnung wurden alle Banken zurückgestuft. Der neue Konsortialkredit wird im April 2019 fällig. Er enthält neben deutlich vorteilhafteren Konditionen ein Margenraster, das die weitere Reduzierung der Verschuldung der Gruppe honoriert.

Anzeige

Das ABS-Finanzierungsprogramm wurde zu ebenfalls besseren Konditionen bis April 2019 verlängert. Die deutliche Überzeichnung des Konsortialkredits, die strukturell besseren Konditionen und die verlängerten Fälligkeiten beider Finanzierungsinstrumente unterstreichen, dass sich die Wahrnehmung von Schmolz + Bickenbach am Markt aufgrund einer höheren Kreditwürdigkeit nach der Kapitalerhöhung und dank der stärkeren operativen Entwicklung verbessert hat.

Eine Unternehmensanleihe mit einem ausstehenden Volumen von EUR 167.7 Mio. bildet die dritte wesentliche Komponente in der Finanzierungsstruktur von Schmolz + Bickenbach. Diese Anleihe wird im Mai 2019 fällig und kann am oder nach dem 15. Mai 2015 optional zu einem Festpreis zurückgekauft werden. kf

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Vom ultrafeinen Draht bis zum Schmiedestück

Wire 2018Zukunftsweisende Spezialstahllösungen

Auf der Wire 2018 präsentiert Schmolz + Bickenbach ihr breites Speziallangstahl- und Servicespektrum für höchste Anforderungen. Gewicht einsparen, mehr Leistung bringen, eine hohe Sicherheit und Komfort gewährleisten – egal ob in Antriebs-, Brems- oder Assistenzsystemen.

…mehr

SpezialstahlSchmolz + Bickenbach leidet unter schwierigem Umfeld

Schmolz + Bickenbach, ein weltweit führendes Unternehmen für Speziallangstahl, hat im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatzerlös von EUR 2,68 Milliarden erzielt, was einem Rückgang um 6,6% im Vergleich zu den im Vorjahr erzielten EUR 2,87 Milliarden entspricht. Der Absatz ging um 3,6 % zurück.

…mehr
Clemens Iller

Interview mit Clemens IllerChina-Krise belastet Schmolz + Bickenbach

Die an der Schweizer Börse notierte SCHMOLZ + BICKENBACH AG veröffentlichte in diesen Tagen eine Gewinnwarnung. In einem Interview erläutert Clemens Iller, CEO der SCHMOLZ + BICKENBACH Gruppe in Luzern, die Hintergründe.

…mehr
Claude Bourret

Spezialstahl für die LuftfahrtKomponenten müssen leichter werden

Claude Bourret, Bereichsleiter Spezialstahl bei der Schmolz + Bickenbach-Konzerntochter Ugitech, äußert sich im Interview über die Herausforderungen für Zulieferer der Luft- und Raumfahrtindustrie.

…mehr
Stahl im Flugzeug

Ugitech auf der Paris Air ShowSpezialstahllösungen für die Luft- und Raumfahrt

Ugitech, ein Unternehmen der Schmolz + Bickenbach Gruppe, präsentierte auf der Paris Air Show (15. bis 21. Juni 2015) seine Lösungen für die Luft- und Raumfahrt. Durch modernste Fertigungs- und Prüftechnologien gewährleistet der Stahlhersteller anforderungsgerechten Edelstahl mit einer nachweislich hohen Homogenität in Bezug auf die mechanischen Eigenschaften.

…mehr
Anzeige
Anzeige

SCOPE-Gewinnspiel

SCOPE-Gewinnspiel


Jeden Monat gibt es auf SCOPE-Online ein Gewinnspiel. Mitmachen lohnt sich. Es gibt tolle Preise.

Anzeige - Highlight der Woche

Standortplanung 4.0

Standortplanung 4.0

Mit einem kompletten Leistungsspektrum im Industrie- und Gewerbebau sowie ihrer besonderen Kompetenz in puncto Standortplanung und -optimierung ebnet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH mittelständischen Fertigungsunternehmen den Weg für eine schlanke, effiziente Produktion und für die Einführung moderner Industrie 4.0-Technologien. Informieren Sie sich im neuen Projektmagazin!

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung


Anzeige

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1: Roboterzellen

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1:

In dieser ersten Folge der neuen Reihe „Unternehmensfakten“ von Haas Automation führt Sie Fertigungstechniker Andrew Harnett hinter die Kulissen des Haas Werks in Oxnard, Kalifornien, USA. Er zeigt Ihnen, wie eine Spindelwelle für eine neue Drehmaschine der Modellreihe ST von Haas bearbeitet wird. Wir folgen der Produktion von Anfang bis Ende. Begonnen wird beim Rohling, der in einer der Roboterzellen unseres Werks gedreht wird. Dann geht es weiter zur Spindelmontage und letztendlich zum Einbau in ein fertiges Drehzentrum ST-35.

Mediadaten 2018

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

E-Kataloge bei SCOPE

E-Kataloge bei SCOPE


Hier finden Sie aktuelle E-Kataloge aus Produktion und Technik. Einfach durchblättern, informieren und Anbieter kontaktieren!

SCOPE ONLINE IN SOCIAL NETWORKS

SCOPE ONLINE Newsletter

SCOPE Online Newsletter bestellen

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Industrie, die Sie mit der gedruckten Ausgabe nicht oder später erhalten.

News unseres Partners smart engineering

Bildergalerien bei SCOPE

Wichtige Stichwörter im SCOPE Archiv