Neue Business Unit Kaltwalztechnologie

MAG bündelt das Kaltwalzen in Eislingen

Werkzeugmaschinenbauer MAG hat das Kaltwalzen und alle damit befassten Mitarbeiter jetzt in einer eigenen Business Unit am Standort Eislingen zusammen gefasst. Vorteil: Schlankere Strukturen und kürzere Wege.

Jürgen Schmid, Leiter Business Unit Kaltwalztechnologie, Markus Duda, Teamleiter Kaltwalzwerkzeuge; Rolf Ziller, Leiter Entwicklung & Vertrieb, und Rafael Schweda, Teamleiter Kaltwalzmaschinen / Umbauten / Retrofits & Service (v.r.n.l.)

Im Powertrain-Bereich ist MAG schon lange als Spezialist für das Kaltwalzen von Passverzahnungen bekannt. Die bewährte Ex-Cell-O-Technologie findet sich heute in modernen, energieeffizienten und hydraulikfreien Hochleistungskaltwalzmaschinen der XK-Baureihe wieder.

Einhergehend mit der Umwandlung zu einer technologiebezogenen Organisationsstruktur hat MAG die Kaltwalztechnologie am Standort Eislingen zusammengezogen. Alle in das Kaltwalzen involvierten Mitarbeiter sind nun in einer eigenen Geschäftseinheit zusammengefasst. Vertrieb, Entwicklung, Konstruktion und Fertigung für die Verzahnungstechnologie sind näher zusammengerückt und können sich optimal untereinander abstimmen.

"Schlanke Strukturen mit kurzen Wegen führen bekanntlich zu schnelleren Entscheidungen und Lösungen und davon profitieren nicht zuletzt unsere Kunden", sieht der Leiter der neuen Business Unit Jürgen Schmid den entscheidenden Vorteil.

Die Kaltwalzmaschinen von MAG (Baureihen XK 2, 6, 8 und 12) decken ein breites Anwendungsspektrum ab. Verzahnungsseitig sind Durchmesser bis zu 120mm und Modul 3 möglich. Neben den hochkomplexen Walzwerkzeugen werden in der neuen Business Unit auch Prototypen oder Kleinserien für die Kunden gefertigt. Rolf Ziller, Leiter Entwicklung & Vertrieb Kaltwalztechnologie präzisiert: "Die Kunden erhalten von uns eine fertige Lösung. Dazu setzen wir unsere Kernkompetenz in der Umformtechnik ein und agieren mit angepassten Maschinen- und zielgerichteten Werkzeugkonzepten. Selbstverständlich wird auch das kundenseitige Umfeld mit der nötigen Automatisierungstechnik berücksichtigt. Den Service hierzu werden wir in dieser kompakten Einheit sehr technologiespezifisch ausbauen, um den Kundenbedürfnissen noch mehr gerecht zu werden."

Anzeige

Die XK-Kaltwalzmaschinen der Baureihen XK 6 und XK 8 sind dank ihrer elektromechanischen Achsantriebe energieeffizient und für die hochproduktive Fertigung von Passverzahnungen an Antriebselementen einsetzbar. Nach oben rundet die XK 12 die Produktserie ab, speziell für längere und massivere Wellen bis zu einer Länge von 5.000mm. Um auch den asiatischen Markt optimal bedienen zu können, werden die Baureihen XK 2 und XK 6 parallel im MAG-Werk Changchun gefertigt und ausgeliefert.

"Insbesondere die XK 6 ist als sehr robuste Maschine mit vereinfachter Werkzeugeinstellung für ein breites Anwendungsspektrum einsetzbar", betont Jürgen Schmid. "Damit sprechen wir vor allem auch die Hersteller am asiatischen Zulieferermarkt an, die flexibel und kosteneffizient Wellen in größeren Serien fertigen." Aber nicht nur Neumaschinen und Walzwerkzeuge stehen im Fokus des Kaltwalz-Teams von MAG, auch der Kundenkreis für Umbauten, Retrofits und Retoolings von in die Jahre gekommenen Ex-Cell-O-Maschinen wächst zusehends. "Wir haben schon zahlreiche Altmaschinen und Anlagen überholt bzw. einem kompletten Retrofit unterzogen", so Rafael Schweda, Teamleiter Kaltwalzmaschinen / Umbauten / Retrofits & Service. Aus diesem Grund wurden die Service-Experten für die XKBaureihe ebenfalls in die neue Business Unit eingegliedert. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fließlochbohrer

Durch dick und dünn

können Sie mit dem Thermdrill-Verfahren gehen - besonders durch dünn, denn gerade bei dünnwandigen Teilen stabile Schraubverbindungen herzustellen, ist nicht einfach. Bei der traditionellen Einsetzung von Schweiß-, Niet- oder Pressmuttern sind...

mehr...

Schraubentellerfedern

Wenn es heiß her geht

zeigen sich die Schraubentellerfedern aus dem Hause Röhrs von ihrer besten Seite. Um selbst bei Temperaturen von bis zu 700 °C die Funktionsfähigkeit der eingesetzten Federn zu gewährleisten, setzt das Unternehmen auf Sonderwerkstoffe wie Inconell...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...