Märkte + Unternehmen

Software zum Anfassen

ist wohl das Einzige, was es im neuen Innovation Center ERP-Herstellers SoftM nicht gibt. Aber für Tests, Simulationen und Evaluationen steht dort eine neue Infrastruktur-Plattform zur Verfügung, auf der Kunden, Interessenten und Partner im Vorfeld von Investitionen in ihre IT die geplanten System-Szenarien in verschiedenen Varianten ausprobieren und evaluieren können. Ob es um die Installation eines ERP-Systems, den Roll-out einer Groupware-Anwendung oder eine unternehmensweite Datensicherungslösung geht – in München steht das komplette Arsenal von SoftM bereit: Neben Systemen der IBM-Produktreihen System i, x und p stehen unterschiedliche Softwareplattformen zur Verfügung. Storage- und Bandspeichersysteme ergänzen die Systemausstattung.

Der Betreiber des Centers, die Konzerntochter SoftM Systemintegration GmbH, ist im SoftM Konzern für Themen rund um die IT-Infrastruktur – Hardware, systemnahe Software und Lösungen auf DMS- oder Groupware-Basis – zuständig. Ein typischer Fall ist beispielsweise die Pre-Sales-Situation, etwa bei Speicherlösungen, Umbau von Hardwaresystemen, Plattformwechsel, Migrationen, Test von Backup-Konfigurationen, Auswahl einer ERP- oder DMS-Lösung. In München kann das Zusammenspiel von Plattformen, das Verhalten eines Gesamtsystems oder die Übernahme von Datenbeständen fachgerecht bewertet werden. -sg-

SoftM, München, Tel. 089/14329-0, Fax 14329-1113, http://www.softm.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige