Märkte + Unternehmen

Neue Wege im Wissensmanagement

Im August starteten der PDM-Spezialist Contact und das ATB (Institut für angewandte Systemtechnik Bremen GmbH) ein ambitioniertes Forschungsprojekt im Bereich des Wissensmanagements. Die Technologiepartnerschaft zielt auf eine innovative Lösung für das Wissensmanagement in verteilten Kollaborationsszenarien ab, die eine Abkehr von den bisher üblichen Verfahren der Informationssuche durch den Anwender selbst hin zu einer aufgaben- und situationsbezogenen aktiven Informationsbereitstellung durch ein PDM/PLM-System wie CIM Database darstellt. Das Vorhaben wird aufgrund seines Innovationscharakters zur Hälfte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit Mitteln aus dem Programm KMU-innovativ gefördert und hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Die Ergebnisse des Forschungsvorhabens sollen in zukünftige Produktgenerationen von Contacts PDM/PLM-Plattform einfließen.

Die Vermarktung des neuen PDM-Moduls für das Wissensmanagement verspricht ein erhebliches Potenzial, da es durch seinen hohen Novitätsgrad ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber vergleichbaren PDM/PLM-Produkten besitzen soll. Hintergrund für das Projekt: Die Kompetenzen und Stärken jedes Unternehmens werden heute durch eine Vielzahl von digitalen Dokumenten repräsentiert, die verteilt in unterschiedlichen IT-Systemen verwaltet werden. Dieses Wissen zielsicher zu nutzen, ist von hoher Bedeutung für den Unternehmenserfolg, weshalb es immer wichtiger wird, den Zugang dazu so einfach und effizient wie möglich zu gestalten. Heute müssen Anwender jedoch zur Informationssuche in der Regel komplexe Suchdialoge bedienen und lange Trefferlisten abarbeiten, um an die für sie relevanten Daten zu kommen. -sg-

Anzeige

Contact Software GmbH, Bremen Tel. 0421/20153-0, http://www.contact.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige