Märkte + Unternehmen

Müller Weingarten Aktionäre nehmen Übernahmeangebot von Schuler an

Schuler hält 96,5 Prozent der Müller Weingarten Aktien. Das Pflichtangebot der Schuler AG an die Aktionäre der Müller Weingarten AG ist bis zu seinem Ablauf am 15. Mai 2007, von 32,01 Prozent der Aktieninhaber der Müller Weingarten AG angenommen worden. Die Schuler AG hält nach dem Vollzug des Pflichtangebots damit insgesamt 8.105.724 Aktien (96,5 Prozent) der Müller Weingarten AG. Im Streubesitz befinden sich damit weniger als fünf Prozent der Müller-Weingarten Aktien. Schuler hat nun ein Squeeze-out-Verfahren eingeleitet mit dem die Aktien der verbleibenden Minderheitsaktionäre von Müller Weingarten gegen Gewährung einer Barabfindung auf die Schuler AG übertragen werden sollen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Gesamtanlageneffektivität auswerten und verbessern

Eine wichtige Kennzahl zur Messung der Wertschöpfung einer Produktionsanlage ist die Overall Equipment Effectiveness (OEE), die hierzulande Gesamtanlageneffektivität (GAE) genannt wird. Da erfolgreiche Verbesserungsansätze in der Produktion abhängig von einem zeitnahen Informationsaustausch über die GAE sind, bietet der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme seinen Kunden entsprechend vernetzte Soft- und Hardwarelösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige