Märkte + Unternehmen

Müller Weingarten Aktionäre nehmen Übernahmeangebot von Schuler an

Schuler hält 96,5 Prozent der Müller Weingarten Aktien. Das Pflichtangebot der Schuler AG an die Aktionäre der Müller Weingarten AG ist bis zu seinem Ablauf am 15. Mai 2007, von 32,01 Prozent der Aktieninhaber der Müller Weingarten AG angenommen worden. Die Schuler AG hält nach dem Vollzug des Pflichtangebots damit insgesamt 8.105.724 Aktien (96,5 Prozent) der Müller Weingarten AG. Im Streubesitz befinden sich damit weniger als fünf Prozent der Müller-Weingarten Aktien. Schuler hat nun ein Squeeze-out-Verfahren eingeleitet mit dem die Aktien der verbleibenden Minderheitsaktionäre von Müller Weingarten gegen Gewährung einer Barabfindung auf die Schuler AG übertragen werden sollen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...