Märkte + Unternehmen

Datenbrille ermöglicht schnelle Reaktion bei der Fertigung

Auf der Hannover Messe 2014 zeigte MPDV im Rahmen seiner Smart MES Applications etwas Neues: auf einer Datenbrille werden wichtige Informationen aus dem MES HYDRA angezeigt - der Werker wird ohne Unterbrechung seiner Tätigkeit auf Ungeplantes aufmerksam gemacht und kann direkt reagieren.
Es ist das Normale im Fertigungsalltag: unvorhersehbare Ereignisse machen jede noch so gute Planung zunichte. Eine Maschine kann wegen eines Defektes nicht produzieren, eine Lieferung verspätet sich, weil die Produktionsgeschwindigkeit wegen Materialproblemen gedrosselt werden muss oder es wird zu viel Ausschuss produziert, weil die Qualitätsanforderungen nicht eingehalten werden. Um den Mitarbeitern, die sich um eine zeitnahe Behebung der Probleme kümmern, eine noch schnellere Reaktion auf Unvorhergesehenes zu ermöglichen, präsentiert MPDV im Rahmen seiner Smart MES Applications (SMA) etwas Neues: erstmals werden die wichtigen Informationen aus dem Manufacturing Execution System HYDRA mit Hilfe einer Datenbrille (Smart Glasses / Wearables) sichtbar gemacht. Die Vorteile sind klar: ohne Unterbrechung der eigentlichen Tätigkeit oder beim Gang durch die Fertigung werden Instandhalter, Meister oder Qualitätsbeauftragte sofort auf Ungeplantes aufmerksam gemacht, in dem zum Beispiel Informationen aus dem Eskalationsmanagement oder anderen HYDRA-MES-Applikationen angezeigt werden. Bei Bedarf sind weitere Details abrufbar, sodass am Ort des Geschehens Gegenmaßnahmen eingeleitet und die Probleme beseitigt werden können. MPDV leistet damit einen wichtigen Beitrag, der Fertigungsunternehmen auf dem Weg zur Fabrik der Zukunft unterstützt. -mgr-

Anzeige

MPDV Mikrolab GmbH, Mosbach, Tel. 0 6261 9209-0, www.mpdv.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige