Märkte + Unternehmen

Motek: Martin Doelfs berichtet über elektrisch angetriebene Industrieschrauber

Der Produktbereich Industriewerkzeuge von Bosch Power Tools erlebe in diesem Jahr einen starken Anstieg in der Nachfrage nach seinen Produkten für die industrielle Fertigung, so Doelfs - und dies bereits im dritten Quartal hintereinander. Dabei würden die wesentlichen Umsatzzuwächse in den Schwellenländern Brasilien, Indien und China generiert. In Europa hingegen verliefen die Geschäfte noch nicht so rasant, das Umsatzniveau von 2007 werde hier noch deutlich unterschritten.

Martin Doelfs: "Insgesamt ist Bosch gemeinsam mit Bosch Rexroth der umfassende Anbieter für alle in der Industrie vorkommenden Verschraubungsaufgaben."

Den kompletten Vortrag finden Sie hier. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ERP und Industrie 4.0

5 Herausforderungen, 5 Lösungen

Die Top 5 Herausforderungen für den Einsatz von ERP-Systemen in der Industrieanwendung wurde in einer aktuellen Studie vom Analystenhaus Pierre Audoin Consultants (PAC) Deutschland ermittelt. Für diese Hürden bietet Pro Alpha mögliche Lösungsansätze.

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...