Märkte + Unternehmen

Monforts: neuer Gesellschafter

Rückwirkend zum 1. Juli nimmt die A. Monforts Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG einen neuen Gesellschafter auf. Die Jagenberg AG, Krefeld beteiligt sich im Rahmen einer Kapitalerhöhung mit 51 Prozent an dem Traditions-Werkzeugmaschinenbauer und der zugehörigen Verwaltungsgesellschaft AMV Vermögensverwaltungs GmbH. Christian Monforts von Hobe bleibt weiterhin in der Firmenleitung.

Für die Jagenberg AG ist die Beteiligung an Monforts Werkzeugmaschinen ein wichtiger Schritt auf dem Weg in die weitere Diversifizierung der Unternehmensgruppe in neue Branchenfelder.

"Wir haben großes Vertrauen in das Traditionsunternehmen Monforts und sind überzeugt, gemeinsam die Wettbewerbsposition von Monforts im Bereich der High Tech Werkzeugmaschinen nachhaltig stärken zu können.", so Dr. Erich W. Bröker, Mitglied des Vorstandes der Jagenberg AG.

Die A. Monforts Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr (30.06.) nahezu einen Umsatz von 50Mio EUR und beschäftigt an den Produktionsstandorten Mönchengladbach (Hauptsitz) und Sofia, Bulgarien knapp 300 Mitarbeiter.

Bild: Stefan Kranzbühler, Mitglied des Vorstandes der Jagenberg AG (links), Christian Monforts von Hobe, Inhaber der Monforts Unternehmen (mitte), Dr. Erich W. Bröker, Mitglied des Vorstandes der Jagenberg AG (rechts)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dreh/Fräs-Zentren

Mit hydrostatischer Säulenrundführung

Der Mönchengladbacher Zerspanungsspezialist Monforts stellte zur Fachmesse AMB eine neue Baugröße der Dreh/Fräs-Zentren mit hydrostatischer Säulenrundführung vor. In immer mehr Bereichen der Technik werden Hochleistungsmaterialien mit vorteilhaften...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...