Märkte + Unternehmen

Mit Robotern lernen

Technikbegeisterung wecken bei jungen Menschen, das ist das Ziel der Initiative von Autodesk (Software für die Produktentwicklung) und Innovation First (Anbieter von Robotikprodukten). Die beiden Unternehmen stellen mit der Website http://Robotevents.com eine Informationsplattform zur Verfügung, die Schüler und Lehrer spielend in die Welt der Robotik einführen soll. Aber auch Neueinsteiger dürften hier gut aufgehoben sein. Rund um das Thema werden News, Online-Foren, Blogs und Wettbewerbe angeboten. Zudem können Pädagogen auf umfangreiche Lehrmaterialen zugreifen und diese Thematik sinnvoll in den Unterricht integrieren.

Ziel ist es, die bei Schülern und Studenten unbeliebten Bereiche wie Wissenschaft, Technologie, Konstruktion und Mathematik, wieder spannender zu machen. Das Gebiet der Robotik vereint diese Bereiche und wird interessanter und moderner empfunden als die klassischen Wissenschaften. Eine Studie belegt, dass Schüler oder Studenten, die sich mit Robotik auseinandergesetzt haben, eine starke Affinität für Berufe im Wissenschafts- oder Technologiebereich entwickeln. Für alle Altersgruppen stehen leicht verständliche und bedienerfreundliche Robotikprogramme zur Verfügung. -sg-

Autodesk, München, Tel. 089/547690, http://www.autodesk.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige