Märkte + Unternehmen

Mit grüner Technik Geld verdienen

Am 22. April 2010 bietet das 9. Heidelberger Innovationsforum Forschern, Entwicklern und Firmengründern eine Plattform, um ihre Geschäftsideen und Forschungsergebnisse potenziellen Kooperationspartnern und Investoren vorzustellen. Diesmal steht das Thema Cleantech im Mittelpunkt der Veranstaltung. Bis zum 8. Februar 2010 können marktnahe Forschungsergebnisse sowie neuartige Produkte und Dienstleistungen eingereicht werden, mit denen sich Emissionen reduzieren und Ressourcen schonen lassen.

Cleantech gehört zu den potenzialreichsten Märkten der Welt. Durch den Einsatz neuartiger Verfahren, Produkte und Dienstleistungen soll dabei die Effizienz erhöht, die Leistung und Produktivität gesteigert und gleichzeitig Abfälle und Emissionen reduziert werden. Nach Angaben des Venture Capital Magazins wollen mehr als sechzig Prozent aller Risikokapitalgeber in den Zukunftsmarkt Umwelttechnik investieren. Somit liegt diese Branche weit vor Medizintechnik, Neue Medien und Software. Das Heidelberger Innovationsforum widmet sich damit einem Wachstumsmarkt, der zudem als Hoffnungsträger zur Überwindung der Wirtschaftskrise gilt.

Die MFG Baden-Württemberg und das European Media Laboratory veranstalten das Matchmaking-Event gemeinsam in der Villa Bosch in Heidelberg. -mi-

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige