Märkte + Unternehmen

Mikroskopie-Geschäft: Zeiss will Xradia übernehmen

Zeiss, nach eigenen Angaben international führendes Unternehmen auf dem Gebiet Optik und Optoelektronik, gibt die geplante Übernahme der Xradia Inc. mit Sitz im US-amerikanischen Pleasanton bekannt. Xradia ist ein mittelständischer Anbieter von 3D-Röntgenmikroskopen für Anwendungen in der industriellen und akademischen Forschung.

Der Abschluss der Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Erfüllung üblicher Vollzugsschritte, einschließlich des notwendigen Meldevorgangs bei den US-Kartellbehörden. Nach dem Abschluss wird Xradia unter dem neuen Namen Carl Zeiss X-Ray Microscopy, Inc. firmieren.

Röntgenmikroskope helfen Innovationsprozesse in Wissenschaft und Industrie zu verbessern und können für viele Zwecke eingesetzt werden. Basierend auf exzellenter, bedarfsgerechter Technologie konnte Xradia kontinuierlich starkes Wachstum bei Umsatz, Gewinn und Mitarbeiterzahl verzeichnen. Das Unternehmen bietet bereits Lösungen für die Werkstoff- und Rohstoffforschung, Geologie, Halbleiterfertigungsoptimierung sowie Biowissenschaften. Beide Parteien haben über die Höhe des Kaufpreises Stillschweigen vereinbart. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige