Märkte + Unternehmen

Mikron Gruppe: stark verbesserte Ergebnisse

Das Unternehmensergebnis der Mikron Gruppe übertrifft mit CHF 7.2 Mio. das Vorjahr. Zu den wichtigsten Zielsetzungen der Gruppe gehört die Steigerung des Betriebsergebnisses (EBIT). Mit CHF 11.8 Mio. wurde eine markante Verbesserung erzielt, angesichts der erhöhten Volumen aber noch nicht ganz im angestrebten Umfang. Die Division Machining Technology konnte das unbefriedigende Vorjahresergebnis, welches durch Sonderbelastungen beeinflusst war, deutlich verbessern. Aufträge für Maschinen, auf denen neue Bearbeitungsprozesse erstmals eingesetzt wurden, sowie Aufträge für Anwendungen in neuen Marktsegmenten verursachten hingegen Mehraufwendungen.

Die Division Assembly Technology blieb mit ihrem Ergebnis unter dem Vorjahr. Zu beachten gilt, dass der Hauptproduktionsstandort in der Schweiz erneut ein erfreuliches Resultat erarbeitete. Demgegenüber verursachte der Produktionsstandort in den USA einen Verlust in der Höhe von rund CHF 2.0 Mio.

Wie bereits Ende Januar mitgeteilt, lag der Bestellungseingang von CHF 311.5 Mio. deutlich über dem Vorjahr (+36.2%) und übertraf ebenso die Erwartungen. Die Division Machining Technology (+24.2%) konnte auf der ganzen Breite des Angebots gute Bestellungen verbuchen. Die Division Assembly Technology (+51.4%) erzielte einen Bestellungseingang auf Rekordhöhe.

Mit CHF 265.3 Mio. wurde der Umsatz gegenüber dem guten Vorjahr nochmals gesteigert (+8.4%). Das Umsatzwachstum wurde von beiden Divisionen in etwa gleichem Masse erbracht. Wie im Vorjahr resultierte aus dem akzentuierten Bestellungseingang für die Division Assembly Technology eine sehr hohe Spitzenbelastung. Zu den umsatzstärksten Marktsegmenten zählten die Automobil-Zulieferindustrie (41%) und die Medizinaltechnik- und Pharmaindustrie (19%)
sowie in diesem Jahr besonders die Elektronikindustrie (11%). Rund Dreiviertel des Umsatzes erzielte die Mikron Gruppe mit Kunden in Europa, hauptsächlich aus Deutschland.

Anzeige

Im Geschäftsjahr 2008 strebt die Mikron Gruppe einen weiteren Wachstumsschritt an sowie eine deutliche Steigerung des Betriebsergebnisses (EBIT). Das wirtschaftliche Umfeld präsentierte sich im Jahr 2007 sehr günstig. Die Investitionstätigkeit
auf Kundenseite war entsprechend hoch. Zahlreiche Kunden erhöhten im Laufe des Jahres ihre Produktionskapazität deutlich, was sich sowohl auf das Maschinen- als auch das Werkzeuggeschäft von Mikron positiv auswirkte.

Mikron feiert im Jahr 2008 100-jähriges Bestehen. Am 20. April 1908 als Maschinenfabrik Mikron AG in Biel gegründet, hat sich Mikron zu einer weltweit agierenden Unternehmensgruppe und zum führenden Anbieter von kundenspezifischen Bearbeitungs- und Montagessystemen entwickelt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Simulationstechnologie

Altair übernimmt Simsolid

Altair hat Simsolid übernommen. Das Unternehmen arbeitet auf Grundlage detailgetreuer CAD Baugruppen und bietet schnelle, genaue und robuste Struktursimulationen, die ohne Geometrievereinfachung, Bereinigung und Vernetzung auskommen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...