Märkte + Unternehmen

Michael Hauser wird neuer Chef von GF Agie Charmilles

Michael Hauser übernimmt ab dem 1. August 2008 die Geschäftsführung von GF AgieCharmilles. Der 47-jährige Deutsche übernimmt damit den CEO Posten von Jürg Krebser (60). Krebser wird sich künftig um strategische Projekte innerhalb des Georg Fischer Konzerns kümmern.

Jürg Krebser, Leiter GF AgieCharmilles und seit 14 Jahren Mitglied der Konzernleitung von Georg Fischer, wird auf eigenen Wunsch zum 1. August 2008 seine Funktion abgeben. Sein Nachfolger wird Michael Hauser, der zudem in der sechsköpfigen Konzernleitung von GF Einsitz nehmen wird. Jürg Krebser wird die Leitung von wichtigen Projekten bei der strategischen Weiterentwicklung des Konzerns, vor allem in Asien, übernehmen.

Michael Hauser, bisher Leiter des Geschäftszweigs Milling und Leiter Marketing und Sales Support bei GF AgieCharmilles, hat den Ausbau des Fräsmaschinengeschäfts in den letzten Jahren energisch und erfolgreich vorangetrieben.

Seit dem Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums an den Universitäten in München und Mannheim 1988 ist er in Führungsfunktionen bei Werkzeugbauunternehmen tätig, darunter auch vier Jahre in Italien. 1996 übernahm er in der damaligen Mikron Gruppe die Leitung des Geschäftsbereichs Fräsmaschinen, der 2000 von GF AgieCharmilles erworben wurde. 2004 wurde Michael Hauser in seiner bisherigen Position zum Leiter des Geschäftszweigs Milling und des Bereichs Marketing und Sales Support von GF AgieCharmilles befördert. Er hat das Geschäft mit Hochgeschwindigkeits-Fräsmaschinen (HSM - High Speed Milling) zum weltweiten Marktführer ausgebaut und massgeblich zur gelungenen Zusammenführung der drei Marken Agie, Charmilles und Mikron beigetragen. Michael Hauser ist ausserdem Präsident der Fachgruppe Werkzeugmaschinen SWISSMEM sowie Mitglied des Vorstands beim europäischen Werkzeugmaschinenverband CECIMO.

Anzeige

Die Georg Fischer Konzernleitung setzt sich neu wie folgt zusammen: Yves Serra, CEO; Ferdinand Stutz, GF Automotive; Pietro Lori, GF Piping Systems; Michael Hauser, GF AgieCharmilles; Roland Abt, CFO; Ernst Willi, Unternehmensentwicklung; Jürg Krebser, Delegierter des CEO für Konzernprojekte.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Formenbau

Doch wie am Schnürchen

Schnurlostelefone für den weltweiten Markt entwickelt Gigaset - und das in Deutschland, als einziger. Der Formenbau hat es geschafft, im Wettbewerb mit Fernost zu bestehen. Grund dafür waren und sind die Investitionen des Bocholter Unternehmens in...

mehr...

Laserablation

Lasern und Ätzen?!

„Laserablation“ nennt GF Agie Charmilles ein neuartiges Fertigungsverfahren, für das es drei- und fünfachsig gesteuerten Werkzeugmaschinen baut. Dem Anwender J. & F. Krüth Form-Ätz-Technik aus Solingen bieten sich ungeahnte...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...