Märkte + Unternehmen

Metav 2012: Sonderveranstaltungen für gezielte Ansprache

Die Nachfrage nach medizintechnischen Produkten wird immer individueller. Entsprechend müssen Anbieter immer kleinere Chargen fertigen. Dentale Indikationen oder individuelle Implantate sind sogar häufig Einzelanfertigungen. Jedoch ist auch die wirtschaftliche Massenfertigung von Standardprodukten mit kurzen Maschinenzeiten für Medizintechnikhersteller eine Herausforderung.

Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim METAV-Veranstalter VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken)

"Zur Metav2012 in Düsseldorf präsentieren wir unter der Marke Metal meets Medical Lösungen für eben diese Herausforderungen", berichtet Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim METAV-Veranstalter VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken). Organisiert wird die Sonderschau in Halle 15 von Siemens in Erlangen. Mit dabei sind Partner aus den Bereichen CAM-Software, Werkzeuge, Messtechnik und Werkzeugmaschinen, wie DMG Mori Seiki GmbH, Bielefeld, EB Turn-Key GmbH, Tuttlingen, esgemo GmbH & Co. KG, Mosbach, die CNC-Arena, Köln, E. Zoller GmbH & Co. KG, Pleidelsheim, Iscar Germany GmbH, Ettlingen, Open Mind Technologies AG, Wessling, und Renishaw GmbH, Pliezhausen.

In einer virtuellen Fabrik wird die Arbeitsvorbereitung mit Teamcenter und NX CAM veranschaulicht. Im Fokus stehen die ganzheitliche Planung und Reali-sierung der wesentlichen Produktionsschritte in Verbindung mit dem Werkstück, der effiziente Einsatz von Ressourcen sowie die Standardisierung des Prozesses und seine kontinuierliche Verbesserung. Premiere feiert die Präsentation und Live Demonstration einer optimierten Prozesskette zur wirt-schaftlichen Fertigung von kundenspezifischen Knieendoprothesen.

Anzeige

Vom kundenspezifischen Gelenkersatz bis zur Massenfertigung von Standardwerkstücken können sich Metav-Besucher in einer Technologiearena vom Mehrwert der Komplettlösungen für die CNC-Fertigung am Beispiel von echten Applikationen überzeugen. Dort werden live medizintechnische Produkte mit Werkzeugmaschinen in unterschiedlichen Bearbeitungstechnologien hergestellt.

Abgerundet wird die Sonderschau durch ein Fachforum, organisiert vom Fachmagazin DeviceMed. Täglich informieren Experten in Vorträgen und Dis-kussionsrunden über neue Werkzeuge, Werkstoffe und Werkzeugmaschinen für die Medizintechnik und über die besonderen Regularien dieser Branche. Zudem berichten Anwender über ihre Erfahrungen in der Produktion. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...