Märkte + Unternehmen

Metallmessen-Quartett 2011: So groß wie nie zuvor

Drei Monate vor Messebeginn (28. Juni bis 2. Juli 2011) zeichnet sich für das Metallmessen-Quartett GIifa, Metec, Thermoprocessund Newcast ein neuer Ausstellerrekord ab. Vor allem bei der gebuchten Fläche haben die Düsseldorfer Messen deutlich zugelegt: Präsentierten sich im bisherigen Rekordjahr 2007, mitten in der Hochphase des Wirtschaftsbooms, die Unternehmen auf insgesamt 72.698 Quadratmetern Ausstellungsfläche, geht der Trend 2011 eindeutig zu größeren Ständen. Sehr zur Freude von Messe-Project Director Friedrich-Georg Kehrer: "Damit haben wir nicht gerechnet. Jeder in unserer Branche dachte, dass die Aussteller zwar kommen würden, aber mit deutlich kleineren Ständen. Nun zeigt uns der Buchungsstand, dass die Messen jedoch um fast 5.000 Quadratmeter deutlich zugelegt haben." Bis jetzt sind insgesamt 77.230 Quadratmeter von den Unternehmen gebucht.

Messe-Project Director Friedrich-Georg Kehrer freut sich: „Damit haben wir nicht gerechnet. Jeder in unserer Branche dachte, dass die Aussteller zwar kommen würden, aber mit deutlich kleineren Ständen. Nun zeigt uns der Buchungsstand, dass die Messen jedoch um fast 5.000 Quadratmeter deutlich zugelegt haben."

Schon vor einigen Monaten reagierte die Messe Düsseldorf auf die Ausstellerwünsche nach größeren Standflächen und stellte mit der Halle 3 eine weitere, größere Halle für die Metec zur Verfügung und auch diese Fläche ist jetzt nahezu ausgebucht. Die vier Technologiemessen präsentieren sich nun in den Hallen 3 bis 17.

Der Anmeldestand spiegelt auch die reale Situation in der Branche wieder. Denn, nicht alle Unternehmen haben die Krise vollkommen unbeschadet überlebt und gerade auf der Gifamacht sich das bemerkbar. Die meisten Unternehmen wollen und können zwar Flagge auf der Messe zeigen, deshalb liegen auch hier die Anmeldezahlen nahezu auf Vorveranstaltungsniveau, doch gerade bei den Maschinen- und Anlagenbauern für die Gießereien haben sich krisenbedingt einige Firmenfusionen, ergeben. Daher ist die Ausstellerzahl gegenüber 2007 leicht auf 723 Unternehmen (2007: 793) zurückgegangen. Bei der gebuchten Fläche machen die Aussteller jedoch keine Kompromisse und belegen mit weniger Unternehmen rund 42.000 Quadratmeter (2007: 43.800) in den Hallen 10 bis 13 sowie 15 bis 17 des Düsseldorfer Messegeländes.

Anzeige

Für den Bereich der Metec zeichnet sich ein neuer Rekord sowohl auf Aussteller- als auch Flächenseite ab: Sie hat um 18,4 Prozent bei den Unternehmen und um mehr als 34,6 Prozent bei der Ausstellungsfläche zugelegt und präsentiert sich mit 437 Ausstellern und fast 20.000 Quadratmetern größer denn je.

Auch die Thermoprocess hat inzwischen ihren Anmeldestand von 2007 deutlich überschritten und steht mit rund 300 Ausstellern und mehr als 9.500 Quadratmetern gebuchter Fläche auf einem äußerst soliden Fundament. Damit stellt sie in diesem Jahr mehr Aussteller als jemals zuvor in ihrer 37 jährigen Messegeschichte.

Das jüngste Messekind, die Newcast, hat ebenfalls einen großen Sprung gemacht und darf sich zu Recht als etabliert bezeichnen. Gestartet im Jahr 2003 mit 255 Unternehmen, werden sich in diesem Jahr rund 300 Aussteller auf fast 6.000 Quadratmetern Fläche den Besuchern präsentieren. Die Messe ist zudem die internationalste Veranstaltung ihrer Branche - 78 Prozent der Aussteller kommen nicht aus Deutschland, sondern aus den europäischen Nachbarstaaten und aus Übersee. Brasilien, China, Indien, Südafrika und die USA spielen hier herausragende Rollen. lg


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...