Messgeräte online konfigurieren und bestellen

Labom startet E-Commerce-Plattform

Der Messgerätehersteller Labom startet in diesen Tagen seinen eigenen Online-Shop. Geschäftskunden können hier häufig nachgefragte Produkte aus den Bereichen Temperatur- und Druckmesstechnik, Zubehör wie Ventile, Dichtungen, Was­ser­­sackrohre und Anzeigen sowie preisgünstige Sonderposten und Auslaufmodelle schnell und bequem gegen Rechnung bestellen.

Der Onlineshop von Labom umfasst vor allem Produkte, die nur in wenigen Varianten gefertigt werden und die daher wenig Beratungsaufwand erfordern.

Bei den Produkten, die nicht kundenspezifisch gefertigt werden müssen, sondern am Lager vorrätig sind, erfolgt der Versand innerhalb von zwei bis drei Werktagen. Ab einem Bestellwert von 500 Euro liefert Labom versandkostenfrei.

Der Onlineshop umfasst vor allem Produkte, die nur in wenigen Varianten gefertigt werden und die daher wenig Beratungsaufwand erfordern. Es handelt sich um Temperatur- und Druckmessgeräte, die in Industrieanlagen oft in großen Stückzahlen eingesetzt und daher regelmäßig nachbestellt werden. Die Bestellung über einen Onlineshop ist bei diesen Produkten für den Anwender bequemer und effizienter als die herkömmlichen Bestellwege über Vertriebsmitarbeiter und Printkataloge. Als zusätzlichen Service bietet der Shop auch After-Sales-Support: Formulare für die Einsendung von Geräten zu Reparaturzwecken können direkt auf dem Portal abgerufen werden.

In einem ähnlichen "Look and feel" wie der Shop ist der Labom-Configurator gestaltet. Mit ihm lässt sich damit das komplette Produktportfolio durchsuchen. Interessenten können sich so auch ihre Wunschkonfiguration von komplexeren Produkten zusammenstellen und ein Angebot dafür anfordern.

Anzeige

Der Configurator ist in Deutsch und Englisch verfügbar und wendet sich an Kunden aus aller Welt. Für den Fall, dass der Online-Shop in Deutschland gut angenommen wird, plant Labom, auch diesen Teil seiner E-Commerce-Plattform international anzubieten.

Hintergrund: Labom gehört seit über 40 Jahren zu den Qualitätsführern im Bereich der industriellen Druck- und Temperaturmesstechnik. Das deutsche Unternehmen ist spezialisiert auf die Messung und Überwachung von Druck und Temperatur sowie abzuleitender Größen wie Füllstand und Durchfluss. Labom-Produkte werden weltweit eingesetzt, vorwiegend in den Bereichen Food/Pharma/Biotechnik, Chemie, Petrochemie, Energie, Umweltschutz und Seeschifffahrt. Derzeit beschäftigt Labom rund 160 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und unterhält Niederlassungen und Vertretungen in mehr als 40 Ländern.

Neben einer breiten Palette von Standardprodukten liegt die Stärke von Labom in der Anfertigung maßgeschneiderter Kundenlösungen. Das Qualitätsmanagementsystem von Labom ist nach DIN EN ISO 9001:2008 sowie nach Druckgeräterichtlinie 97/23/EG und ATEX 94/9/EG zertifiziert. Labom-Geräte für hygienegerechten Einsatz werden entsprechend den GMP-Richtlinien (Good Manufacturing Practice) hergestellt und entsprechen den Standards der FDA (Food and Drug Administration) und der EHEDG (European Hygienic Engineering & Design Group). kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Isolationstester

Vergleicht gründlich

Der Isolationstester 4056-20 (IR) von Hioki eignet sich für Durchgangsprüfungen an Elektrofahrzeugen und für Widerstandsmessungen in elektrischen Anlagen nach IEC 60364. Ein wichtiges Merkmal ist die Komparator-Funktion zum Prüfen von...

mehr...

Druckmessumformer

Ist der Filter satt?

Der Messgerätehersteller Labom stellt mit seiner Pascal CVReihe eine Produktserie vor, die einen hohen Standardisierungsgrad mit Flexibilität und kundenspezifischen, individualisierten Lösungen kombiniert.

mehr...

Druckmessumformer

Für Hochdruck bis 400 bar

Der deutsche Messgerätehersteller Labom bietet den Druckmessumformer (Druckschalter) Pascal CS jetzt auch mit einem Dünnfilm-Messsystem für die Messbereiche von 0…60 bar bis 0…400 bar an. Sämtliche Funktionen des Geräts, das messen,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Software

Lantek und HSG Laser kooperieren weltweit

Lantek und die HSG Laser Group haben einen weltweiten Kooperationsvertrag unterschrieben. Das chinesische Unternehmen wird Software von Lantek in seine High-End-Faserlaser-Schneidmaschinen integrieren, eine Unternehmenssparte mit dem größten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel E

Schaeffler und Audi entwickeln e-tron FE07

Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler und Audi wollen auch in Zukunft ein schlagkräftiges Team in der Formel E bilden. Die gemeinsame Entwicklung des Audi e-tron FE07 für die im Herbst 2020 startende siebte Saison wurde bereits begonnen.

mehr...