Rapidtech goes Metav

Messe Erfurt und VDW vereinbaren Partnerschaft

Der Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken VDW und die Messe Erfurt gehen eine langfristige Partnerschaft zum Thema generative Fertigung ein. Das haben VDW-Geschäftsführer Dr. Wilfried Schäfer und Erfurts Messechef Wieland Kniffka in einem gemeinsamen Memorandum festgelegt.

Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW e.V.: "Als führender Industrieverband haben wir die Aufgabe, unsere Unternehmen optimal auf neue Entwicklungen vorzubereiten."

Darin wird eine strategische Kooperation vereinbart mit dem Ziel, die Messeprojekte beider Partner Metav (VDW) sowie Rapidtech und Fabcon 3.D (Erfurt) schrittweise zu verzahnen.

Hintergrund ist der Einzug generativer Fertigungstechniken in die Massenproduktion. Was als Rapid Prototyping begann, entwickelte sich in mehreren Evolutionsstufen zum heutigen Additive Manufacturing, kurz AM. In Deutschland bildet die die Erfurter Kongressmesse Rapidtech dieses Themenfeld seit über 10 Jahren umfassend ab. Know-how, welches ab 2014 für die Aussteller der Metav in Düsseldorf zur Verfügung steht.

Ab März 2014, so der Plan, etablieren die Partner an beiden Standorten alternierende Veranstaltungsformate. Am Beginn der Zusammenarbeit steht der Bereich Medizintechnik, in Erfurt zentraler Schwerpunkt. In die Kooperation ist auch die jüngste Entwicklung der Messe Erfurt Fabcon 3.D eingebunden, die sich im Mai 2013 als erste deutsche Messe professionell mit dem wachsenden Consumer-Markt im Trendsegment 3D-Druck befasste. Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW e.V.: "Als führender Industrieverband haben wir die Aufgabe, unsere Unternehmen optimal auf neue Entwicklungen vorzubereiten. Die Kooperation zwischen dem VDW und der Messe Erfurt im Bereich generative Fertigung erfüllt diesen Anspruch optimal. Im Rahmen unserer Zusammenarbeit wollen wir die Messeprojekte Metav sowie Rapidtech/Fabcon 3.D gegenseitig stärken und weiter entwickeln. Mit den neuen Kompetenzen im Bereich generative Fertigung ergänzen wir die Metav um ein Stück Zukunft."

Anzeige

Wieland Kniffka, Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH: "Die Messe Erfurt ist der einzige Messestandort, der sowohl die industrielle Nutzung des Additive Manufacturing abbildet, als auch gezielt private Anwender und Interessenten des 3D-Drucks anspricht. Diese Kompetenz können wir in die Partnerschaft mit dem VDW einbringen."

Bereits zur Metav 2014 soll die neue Messeallianz ihre Premiere feiern. Unter dem Motto Rapidtech goes Metav wird sich die Erfurter Messe zum Thema Medizintechnik mit einer Sonderausstellung und einem umfangreichen Vortragsprogramm auf der Düsseldorfer Leitmesse vom 11. bis 15. März 2014 präsentieren. 2015 unterstützt dann der VDW die Messe Erfurt zur Rapidtech durch die Ausrichtung einer Sonderschau zum Thema Medizintechnik. Ab 2016 schließlich werden im Zweijahres-Rhythmus Rapidtech und Fabcon 3.D als eigenständige Marken mit Ausstellung, Fachkongress und Anwendertagung in die Metav integriert. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

METAV 2018

Industrie 4.0 im Fokus

Heute hat die METAV 2018 – 20. Messe für Technologien der Metallbearbeitung – ihre Tore geöffnet. Bis Samstag zeigen 560 Aussteller aus 24 Ländern ihre Maschinen, Lösungen und Dienstleistungen rund um die Industrieproduktion.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige