Märkte + Unternehmen

Messe Berlin: Vier Sieger beim CMS Purus Award

Die Unternehmen Kärcher, Unger, SCA und Ecolab haben zum Auftakt der CMS 2011 Berlin - Cleaning.Management. Services. mit ihren eingereichten Produkten den CMS Purus Award gewonnen.

Sieger in der Kategorie 1 Maschinen (Reinigung und Pflege von Gebäuden und Außenanlagen) wurde die Walk-behind-Scheuersaugmaschine "B 40 C-W" der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG. Die Jury bewertete Form, Farbe und Funktion als "gestalterisch und ergonomisch sinnvoll sowie in Einklang mit dem Corporate Design von Kärcher". Alle Funktionsteile sind gelb gekennzeichnet, alle Einstellfunktionen sind hellgrau codiert. Die Schlüssel zum Bedienen der Maschine lassen sich mit bestimmten Funktionen belegen, auch die Bediensprache ist darüber einstellbar. Dies ermöglicht eine fehlerfreie Bedienung trotz der komplexen Einstellmöglichkeiten der Maschine. Das innovative patentierte Selbstreinigungssystem des Schmutzwassertanks wurde ebenfalls als vorbildlich bewertet.

In der Kategorie 2 Equipment (Reinigungsgeräte und -material, Berufskleidung) war der Fensterwischer "ErgoTec Ninja" der Unger Germany GmbH erfolgreich. Die Jury lobte die "sinnvolle, konsequente Weiterentwicklung des Fensterwischers mit seinen sehr guten technischen und gestalterischen Adaptionen sowie die ergonomische Handhabung und angemessene konsequente Gestaltung". Vor allem verbesserte Funktionen wie ein abwinkelbarer und stabiler Griff, flexible Gummi-Positionierungen, die Nutzung von Schienen bis zu 1,05 m Länge, ein neuartiges Öffnungs- und Schließsystem, die Nutzung von Gummilippen in zwei verschiedenen Varianten sowie die Arretierung und Verstellbarkeit des Gummis durch einen neuartigen Clip, der bei der Reinigung die Fensterrahmen vor Kratzern schützt.

Anzeige

In der Kategorie 3 Waschraumhygiene (Produkte, Spendersysteme) ging der Purus Award an das Spendersystem "Tork Performance" der SCA Hygiene Products AFH Sales GmbH. Die Jury sah vor allem die Handhabung der Spender ¿ausgezeichnet erfüllt" sowie die Gestaltung für die jeweiligen Einsatzbereiche wie Sanitär, Küche, Industrie und Werkstatt besonders gelungen.

Die Auszeichnung in der neuen Kategorie 5 Packaging Design (Verpackungsdesign und Markenpräsentation) erhielt das Sicherheitskonzept für Reinigungsmittel "Pro Tec System" der Ecolab Deutschland GmbH. Die logistische Systemlösung "in angemessenem, zurückhaltenden Design" überzeugte die Jury. Bei diesem System werden Reinigungsmittel sicher und effizient gesammelt und ausgetauscht. Dadurch wird die gesamte Logistik, vor allem beim Transport, entscheidend verbessert.

Die diesjährigen CMS-Aussteller reichten der sechsköpfigen Jury insgesamt 47 Beiträge ein. 14 Produkte wurden nach einer Vorauswahl für die Finalrunde nominiert. Alle 14 Wettbewerbsbeiträge der Finalrunde werden während der CMS in einer Sonderschau (Halle 2.2 / Stand 220) zu sehen sein. lg

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...