Märkte + Unternehmen

Optimierte Werkzeuge für den Werkzeug- und Formenbau

Die Langenbacher Mecadat stellt auf der Euromold die neue Version 17 ihrer Software Visi in Halle 8 auf Stand E90 vor. Im Focus der Entwicklung stand die Optimierung der vorhandenen Funktionen und die Ergänzung und Vervollständigung der Funktionalität mit neuen Features. Für Geschäftsführer Ralph Schmitt zählen zu den Highlights unter anderem die Grafikleistung – diese konnte durch die Zusammenarbeit mit AMD und Nvidia nach eigenen Aussagen erheblich verbessert werden. Die Nutzung von VBOs (vertex buffer objects) bei Grafikkarten der Serien ATI Fire und Nvidia Quadro hat zu dieser Steigerung beigetragen.

Bei der Entwicklung von Visi 17 stand die Optimierung der vorhandenen Funktionen sowie die Ergänzung und Vervollständigung der Funktionalität im Vordergrund.

Visi Progress, eine Lösung für Schnitt-, Stanz-, und Umformwerkzeuge, wurde um neue Funktionen für komplexe Umformungen für Bauteile mit tiefen Kavitäten erweitert. In der 3D Streifenentwicklung können die Streifenparameter wie Schrittweite und Streifenbreite nun parametrisch geändert werden. Das System erneuert automatisch die bereits erzeugte Stempelgeometrie und baut das Steifenlayout neu auf. Das Programm Visi Flow wurde stärker in die Modelling- und Mould-Applikationen integriert. Dadurch konnte der Zeitaufwand für Modellaufbereitungen weiter reduziert werden. Die mit der neuen Version konstruierten Kühlkanäle enthalten nicht nur die geometrische Information, sondern ebenso thermische Eigenschaften. Weiterhin sind neue Technologien für den Spritzgießbereich integriert worden. Neue Module für Visi Flow sind Duroplast & Kautschuk, eine Anwendung, die es ermöglicht, das Verhalten von Duroplasten und Kautschukmaterialien während der Füllphase zu ermitteln, sowie das Zweistufenspritzgießen und die Simulation mit Einlegeteilen. Für die Applikationen steht auch eine Materialdatenbank zur Verfügung, die Daten von über 7.000 Materialien beinhaltet. Werte für die Schwindung und andere Flow-Eigenschaften werden dem Modell automatisch zugewiesen. Die Funktion zur Erzeugung von Angüssen wurde ebenfalls überarbeitet. Sie ist einfacher anzuwenden und bereits mit den nötigen Informationen für die Flow Simulation ausgestattet.

Anzeige

Auch im CAM-Bereich gibt es Neuerungen: Die Featureerkennung wurde erweitert, die Benutzervorlagen verbessert, das Kopieren von Bearbeitungen erweitert oder auch die Rohteildefinition um neue Möglichkeiten ergänzt. Die Berechnungszeiten für 3D Bearbeitungen konnten zudem laut Anbieter weiter reduziert werden. -sg-

Mecadat GmbH, Langenbach Tel. 08761/7620-0, http://www.mecadat.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige