Mehrkörpersimulationssoftware erweitert "3DEXPERIENCE"-Plattform

Dassault Systèmes übernimmt Simpack

Dassault Systèmes, führender Lösungsanbieter für 3D-Design, 3D Digital Mock-Up und Product Lifecycle Management (PLM), hat die Übernahme von Simpack, nach eigenen Angaben Technologieführer im Bereich Mehrkörpersimulation, bekanntgegeben.

Mit der Akquisition des in Gilching bei München ansässigen Unternehmens erweitert Dassault Systèmes sein SIMULIA Portfolio an realistischen Multiphysik-Simulationstechnologien um Mehrkörper-Mechatroniksysteme, von der virtuellen Konzeptvalidierung bis hin zum Echtzeiterlebnis. Zu den mehr als 130 Kunden von Simpack aus dem Automotive-, Energie- und Eisenbahnsektor gehören Alstom, Bombardier, BMW, Daimler, Honda, Jaguar Land Rover, MAN und Vestas. Die finanziellen Details der Transaktion wurden nicht bekanntgegeben.

"Die Übernahme von Simpack ist Teil einer groß angelegten Strategie für die kontinuierliche Erweiterung der 3DEXPERIENCE Plattform, um ein noch nie zuvor erreichtes virtuelles und reales Produkterlebnis zu ermöglichen", sagt Bernard Charlès, President und CEO von Dassault Systèmes. "Von Autos, Flugzeugen und letztlich von fast allen Produkten wird erwartet, dass sie intelligenter, sicherer, schneller und effizienter werden. Unternehmen müssen daher im Engineering mehr tun, als Steuerungen zu entwickeln und die Kinematik, Verformung und Schallabstrahlung zu beachten. Sie müssen ihr Produkt bereits im Entstehungsprozess in seiner Gesamtheit erleben."

Simpack hat seine Technologieführerschaft insbesondere durch komplexe Modelle, nichtlineare Effekte wie etwa Reibung und flexible Strukturen, leistungsfähige numerische Algorithmen sowie Echtzeitfähigkeiten demonstriert. Durch seine zuverlässigen Lösungen für ein breites Anwendungsspektrum und das fundierte Wissen seiner Mitarbeiter im Bereich Simulation ist Simpack zudem Synonym für eine hohe Qualität.

"Simpack gewinnt bereits heute Marktanteile und wird durch die technologischen, kommerziellen und operativen Synergien mit Dassault Systèmes weiter gestärkt werden. Produktentwickler und Verbraucher profitierten mit Simpack schon immer von einem physisch erfahrbaren Erlebnis mit einem Produkt, lange bevor es hergestellt wird. Wir haben vergleichbare technologiegetriebene Kulturen und verfolgen beide ein langfristiges Engagement für wissenschaftliche Exzellenz", sagt Alex Eichberger, Gründer und CEO von Simpack. "Wir werden unsere Kräfte und Technologien für überlegene virtuelle und physische Erlebnisse bündeln, um die Branchenlösungen für die Bereiche Fahrzeugbau & Mobilität, Luft- und Raumfahrt und andere voranzutreiben."

Durch die Erweiterung der 3DEXPERIENCE Plattform mit Simpack Technologien will Dassault Systèmes eine führende integrierte Lösung für die durchgängige Entwicklung von fortschrittlichen Systemen bieten, die realistische Multiphysik-Simulation, genaue Echtzeit-Simulation mechatronischer Baugruppen und die Steuerung intelligenter Systeme miteinander kombiniert.

Dassault Systèmes ist einen definitiven Kaufvertrag mit Simpack eingegangen, wobei Dassault Systèmes das Unternehmen in einer All-Cash-Transaktion akquiriert hat. Die Transaktion wurde am 10 Juli 2014 abgeschlossen. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Solidworks 2020

Beschleunigte Produktentwicklung

Dassault Systèmes stellt mit Solidworks 2020 die neue Version seines Portfolios für 3D-Konstruktion und Engineering vor. Es beschleunigt die Produktentwicklung durch Optimierungen sowie neue Funktionen und Arbeitsabläufe. 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

3D-Viewer

Viewer für Produktkonfiguratoren

Die 3D Viewstation Webviewer wird speziell als 3D-CAD-Visualisierungslösung für Web-basierte Produktkonfiguratoren angeboten. Der Viewer lädt Varianten und Konfigurationen komplexer Produkte dynamisch und schnell, inklusive der vordefinierten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

3D-Konstruktion

Das muss kesseln

Motorräder ziehen mich magisch an. Und dieses hier hat es besonders in sich: Die neue Horex lässt eine Legende auferstehen. Alte Designstilelemente wurden mit innovativer Motortechnik verbunden, um einen zeitgemäßen Fahrspaß zu vermitteln.

mehr...

3D-Konstruktion

Das muss kesseln

Motorräder ziehen SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz magisch an. Und dieses hier hat es besonders in sich: Die neue Horex lässt ein Legende auferstehen. Alte Designstilelemente wurden mit innovativer Motortechnik verbunden, um einen zeitgemäßen Fahrspaß...

mehr...