Antriebspezialist richtet sich neu aus

Katja Preydel,

Maxon Motor passt Führungsstrukturen an

Antriebsspezialist Maxon Motor passt seine Führungsstrukturen an. Die bisherige Geschäftsleitung wandelt sich zur Gruppenleitung.

Das aktuelle globale Management von maxon (von links): Martin Zimmermann, Norbert Bitzi, Eugen Elmiger, Ulrich Claessen und Björn Axelsson. © Maxon Motor

Dieses Gremium treibt den weltweit laufenden Ausbau der Vertriebs-, Entwicklungs- und Produktionszentren weiter voran und ist verantwortlich für die strategische Ausrichtung der Unternehmensgruppe mit ihren 2800 Mitarbeitenden.

Die neue lokale Geschäftsleitung von maxon Schweiz: (hintere Reihe v.l.): Roger Lagodny, Jürg Schneiter, Daniel von Wyl, Stefan Preier; (vordere Reihe v.l.): Patrik Gnos, Dominik Stockmann. © Maxon Motor AG

Gleichzeitig erhält der Schweizer Hauptsitz in Sachseln mit seinen 1200 Mitarbeitenden eine eigene, lokale Geschäftsleitung. Diese hat ihre Arbeit am 1. Januar 2019 aufgenommen. Daniel von Wyl, langjähriger Leiter des Bereichs Maxon medical, übernimmt neu die Position des lokalen Geschäftsleiters in Sachseln. Die definitive Übergabe aller Aufgaben erfolgt 2020.

In der Gruppenleitung gibt es zwei Personalwechsel: Neu dazugestossen per 1. Januar 2019 ist Björn Axelsson. Er besetzt die neu geschaffene Position des Group Human Resources Officer.

COO Peter Grütter dagegen verlässt die Gruppenleitung. Er ist seit Dezember 2013 bei Maxon und widmet sich nun neuen Herausforderungen innerhalb der Gruppe. Unter anderem verantwortet er die Eingliederung des britischen Elektromotorenherstellers Parvalux mit rund 180 Mitarbeitenden, der von Maxon Ende 2018 übernommen wurde. Zusätzlich ist er für den Aufbau des im März 2019 eröffneten Produktionsstandortes in Taunton (USA) verantwortlich.

Anzeige

CEO der Gruppe bleibt Eugen Elmiger. Er sagt: "Wir freuen uns sehr, dass wir Björn Axelsson für maxon gewinnen konnten und er in der neu geschaffenen Position des Group HR-Verantwortlichen unser Unternehmen entscheidend voranbringen wird. Bei Peter Grütter bedanke ich mich für seinen grossen Einsatz in den letzten 5 Jahren und wünsche ihm viel Erfolg in seiner neuen Rolle."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Digitalisierung der Produktion

Der Weg zur Smart Factory

In seinen Fertigungswerken setzt ein Antriebsspezialist auf smarte Technologien. So ermöglichen intelligente und digital vernetzte Systeme größtmögliche Flexibilität und Individualität bei der Elektronikfertigung. Auch dezentrale Feldverteiler...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Rundschleifmaschinen

Schleifmaschine im Zulieferbetrieb

Dass die Elektromobilität auch für Zulieferbetriebe große Chancen bietet, beweist der Zulieferbetrieb für Zahnrad- und Antriebstechnik Framo Morat. Das Produktportfolio: Zahnräder, Planetengetriebe und Schneckengetriebe bis hin zum kompletten...

mehr...
Anzeige

Motoren mit und ohne Bürsten

DC- oder BLDC-Motoren?

Bürstenbehaftete und bürstenlose DC-Motoren haben beide ihre Vor- und Nachteile. Doch welcher Typ eignet sich besser für die jeweilige Anwendung? Die wichtigsten Eigenschaften der unterschiedlichen Typen bestimmen deren Verwendung.

mehr...

Rundtisch

Individuell konfigurierbar

Sauter hat im Bereich Rundtische verschiedene Baureihen mit unterschiedlichen Baugrößen im Portfolio. Zusätzlich zu den Baureihen RT Torque und Speed mit Direktantrieb bietet das Unternehmen die Baureihe Sauter RT Compact an, die über ein...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Motek 2019

Neuer Werkstoff für Keilwellen

Mit neuen Keilwellen aus 42CrMo4-Vergütungsstahl erweitert Mädler sein Sortiment an Keilwellenverbindungen. Das neue Material sorgt dafür, dass sich entweder die Dimensionierung der Keilwellen verringern oder ihre Belastbarkeit erhöhen lässt.

mehr...

Dezentrale Servoantriebe

Die Luft muss raus

Der Onlinehandel boomt. Standardisierte Kartonagen sind allerdings oft zu groß, wodurch auch jede Menge Luft transportiert wird. Um das Volumen zu reduzieren, hat ein Verpackungsspezialist eine technische Lösung entwickelt.

mehr...