Märkte + Unternehmen

Materialdateninformationssysteme: Granta ermöglicht Zugriff auf NIMS-Kriech- und Ermüdungsdaten

Die umfangreichen Metallkennwertdaten des japanischen National Institute for Materials Science (NIMS) sind künftig über das Materialdateninformationssystem Granta MI verfügbar. Die jetzige Vereinbarung zwischen NIMS und Granta bezieht sich vor allem auf die Kriech- und Ermüdungskennwerte, die über Granta MI bereitgestellt werden. Der erweiterte Zugriff auf diese Daten wird es Ingenieuren weltweit ermöglichen, bei der Entwicklung, Wartung und Instandhaltung von Anlagen einen Beitrag zu Sicherheit, Verlässlichkeit und Nachhaltigkeit zu leisten. Granta MI ermöglicht dem Anwender mittels Webbrowser einen einfachen Zugriff für seine Computer-Aided-Engineering-Anwendung, um die Daten zu durchsuchen, sie darzustellen und anzuwenden. Das NIMS ist vor allem für seine Expertise über das Langzeitverhalten metallischer Materialien bekannt, welches für Kraftwerke und Produktionsanlagen ein entscheidender Faktor ist. Die Daten umfassen die numerischen Rohdaten der detaillierten Kriechmessungen und Ermüdungskennwerte, die für Materialingenieure bei Sicherheitsfragen und langfristigen Zuverlässigkeitsbetrachtungen im Energiesektor äußerst wichtig sind.-mc-

Granta Design Limited, München
Tel. 089/88989572, www.grantadesign.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige