Märkte + Unternehmen

Manz Automation: signifikantes Umsatz- und Gewinnwachstum

Manz Automation verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr ein signifikantes Umsatz- und Gewinnwachstum. Nach vorläufigen Ergebnissen steigerte das Unternehmen die Umsatzerlöse von 43,81 Mio. ¿ im Vorjahreszeitraum um rund 63% auf 71,25 Mio. ¿. Noch signifikanter war der Zuwachs bei der Gesamtleistung, die um rund 84% auf 81,45 Mio. ¿ anstieg (Vorjahr: 44,24 Mio. ¿).

Insbesondere aufgrund der durch zunehmende Standardisierung erzielten Skaleneffekte und der technologisch führenden Marktstellung stieg die Profitabilität des Konzerns weiter an. So konnte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 4,85 Mio. ¿ auf über 10 Mio. ¿ mehr als verdoppelt werden. In Bezug auf den Umsatz entspricht dies einer EBIT-Marge von 14,1%. Hierzu trug unter anderem die gestiegene Produktivität der Manz-Gruppe bei. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) kletterte um 158% von 4,10 Mio. ¿ auf 10,55 Mio. ¿. Als Jahresüberschuss verbuchte die Manz Automation einen Gewinn von 8,26 Mio. ¿ - nahezu eine Verdreifachung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (2,78 Mio. ¿). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 2,41 ¿ (Vorjahr 1,77 ¿).

Auch die Eigenkapitalquote verbesserte sich auf 63,8% und bietet somit erhebliches Potenzial für die Finanzierung des zukünftigen Wachstums. Aus dem operativen Geschäft erwirtschaftete die Manz Automation einen Cash Flow von 3,9 Mio. ¿ (Vorjahr 2,5 Mio. ¿). Da die im Dezember 2007 übernommene Chr. Majer GmbH & Co. KG erst ab dem 1.1.2008 konsolidiert wird, zeigen die Kennzahlen damit das signifikante operative Wachstum des Reutlinger High-Tech Maschinenbauers.

Anzeige

"Die dynamische Entwicklung des Photovoltaik-Marktes spiegelt sich in unseren Geschäftszahlen wider. Alleine in unserem Geschäftsbereich systems.solar haben wir Umsätze von mehr als 51 Mio. ¿ erwirtschaftet, ein Plus von mehr als 170%. Durch unseren aktuellen Kapazitätsaufbau in Reutlingen sowie die schnelle Integration der neu erworbenen Unternehmen in Tübingen und in der Slowakei werden wir im laufenden Geschäftsjahr die Zuwachsraten deutlich steigern!" so Vorstandsvorsitzender Dieter Manz.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...