Märkte + Unternehmen

Mann+Hummel: eröffnet neue China-Zentrale

Mann+Hummel, Entwicklungspartner und Serienlieferant der internationalen Automobil-und Maschinenbauindustrie, eröffnet heute offiziell seinen 60.000 m² großen Standort in Jiading mit einem Investitionsvolumen von 40 Millionen Euro. Dieser Standort umfasst ein 38.000 m² großes Fertigungswerk, ein voll ausgestattetes Forschungs- und Entwicklungszentrum und ein Ersatzteillager.

Auch die Zentrale von Mann+Hummel China befindet sich dort. Durch die Kombination von Fertigung, Entwicklung, Vertrieb, Logistik und Ersatzteillager an einem Standort ergeben sich Synergien, die zu einer höheren Servicequalität für Kunden in China und Asien führen.

Das Forschungs- und Entwicklungszentrum in Jiading wird in der Lage sein, Produktdesign, Entwicklung, Simulation, Tests und teilweise auch die Vorentwicklung für lokale Kunden zu übernehmen.

¿Der Standort Jiading unterstreicht die Bedeutung, die Mann+Hummel China sowie der Region zukommen lässt", so Patrick Cudmore, Group VP & CEO Mann+Hummel Asia-Pacific. ¿Dieser Standort bringt Mann+Hummel seinem Ziel näher, einer der wichtigsten Automobilzulieferer in China zu werden, weil wir jetzt die Möglichkeiten und Einrichtungen haben, um nahe bei den Kunden zu sein und deren Bedürfnisse zu erfüllen. Dieser hochmoderne integrierte multifunktionale Standort verschafft ganz klar eine starke Mann+Hummel Position, um die Anforderungen unserer Kunden in Zukunft zu erfüllen."

Anzeige

Das Unternehmen trat 1996 in den chinesischen Markt ein und hat in den letzten 14 Jahren in China vier Unternehmen gegründet, darunter drei Werke in Changchun, Jinan und Schanghai. Das China-Geschäft von erfuhr 2009 Mann+Hummel ein beträchtliches Wachstum im zweistelligen Bereich. Und die Zahlen des ersten Quartals dieses Jahres lassen auf ein ähnliches Wachstum wie in den Vorjahren schließen. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige