Märkte + Unternehmen

Mag: Dr. Christian Lang übernimmt weltweiten Technologievertrieb

Herr Lang begann seine Laufbahn 1987 am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der Technischen Universität München. Nach seiner Promotion und anschließender Tätigkeit für verschiedene namhafte Werkzeugmaschinenhersteller wechselte er 1997 zur Deckel Maho Pfronten GmbH, zunächst als Vertriebsleiter und ab 2004 als Geschäftsführer Vertrieb und Marketing. Im Juni 2010 schloss er sich dann Mag als Geschäftsführer Technologievertrieb für Europa und Asien an.

"Mag ist als Komplettanbieter für Zerspanlösungen der Produktivitätspartner für mittelständische Produktionsbetriebe und Zulieferer. Mit unserer einzigartigen Technologiebasis und dem breitesten Produktportfolio am Markt bieten wir in diesem Bereich für praktisch jede Anwendung die richtige Fertigungslösung. Sei es beim Drehen, Fräsen, Wälzfräsen oder in Kombination mit weiteren Technologien. 2011 wird ein Jahr mit einer Rekordzahl an Innovationen, technologisch wie auf Produktseite. Unter anderem zielen wir mit neuen Produkten im Bereich der 5-Achs- und Komplettbearbeitung auf eine Erweiterung unseres Tätigkeitsfelds ab, beispielsweise im Werkzeug- und Formenbau", so Lang.

Magwurde 2005 durch den Zusammenschluss von Traditionsmarken der deutschen und amerikanischen Werkzeugmaschinenindustrie als ein global operierendes Unternehmen gegründet. Das Unternehmen hat seine operativen Gesellschaften in Deutschland 2010 unter dem Dach der Mag Europe GmbH in einer rechtlichen Einheit, der Mag IAS GmbH mit Sitz in Göppingen, zusammengefasst. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBM Cloud

Mendix stellt neue Plattformerweiterung vor

Die neue Plattformerweiterung von Mendix in IBM Cloud wurde optimiert und Cloud-nativ mit IBM Cloud-Services integriert. Die Cloud-Architektur unterstützt die Kubernetes-Containerisierung des IBM-Ökosystems, wodurch Zugriff auf die Funktionen von...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

ERP und Industrie 4.0

5 Herausforderungen, 5 Lösungen

Die Top 5 Herausforderungen für den Einsatz von ERP-Systemen in der Industrieanwendung wurde in einer aktuellen Studie vom Analystenhaus Pierre Audoin Consultants (PAC) Deutschland ermittelt. Für diese Hürden bietet Pro Alpha mögliche Lösungsansätze.

mehr...