Märkte + Unternehmen

Mag: Dr. Christian Lang übernimmt weltweiten Technologievertrieb

Herr Lang begann seine Laufbahn 1987 am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften (iwb) der Technischen Universität München. Nach seiner Promotion und anschließender Tätigkeit für verschiedene namhafte Werkzeugmaschinenhersteller wechselte er 1997 zur Deckel Maho Pfronten GmbH, zunächst als Vertriebsleiter und ab 2004 als Geschäftsführer Vertrieb und Marketing. Im Juni 2010 schloss er sich dann Mag als Geschäftsführer Technologievertrieb für Europa und Asien an.

"Mag ist als Komplettanbieter für Zerspanlösungen der Produktivitätspartner für mittelständische Produktionsbetriebe und Zulieferer. Mit unserer einzigartigen Technologiebasis und dem breitesten Produktportfolio am Markt bieten wir in diesem Bereich für praktisch jede Anwendung die richtige Fertigungslösung. Sei es beim Drehen, Fräsen, Wälzfräsen oder in Kombination mit weiteren Technologien. 2011 wird ein Jahr mit einer Rekordzahl an Innovationen, technologisch wie auf Produktseite. Unter anderem zielen wir mit neuen Produkten im Bereich der 5-Achs- und Komplettbearbeitung auf eine Erweiterung unseres Tätigkeitsfelds ab, beispielsweise im Werkzeug- und Formenbau", so Lang.

Magwurde 2005 durch den Zusammenschluss von Traditionsmarken der deutschen und amerikanischen Werkzeugmaschinenindustrie als ein global operierendes Unternehmen gegründet. Das Unternehmen hat seine operativen Gesellschaften in Deutschland 2010 unter dem Dach der Mag Europe GmbH in einer rechtlichen Einheit, der Mag IAS GmbH mit Sitz in Göppingen, zusammengefasst. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...