Märkte + Unternehmen

Lust Antriebstechnik firmiert neu

Frisch geschmückt

mit einem neuen Namen wird Lust Antriebstechnik mit Hauptsitz im hessischen Lahnau in das neue Jahr rutschen. Das Unternehmen firmiert ab dem 1. Januar 2008 unter neuem Namen als LTi Drives. Die Abkürzung LTi steht dabei für Lust Technology international.
Das Familienunternehmen wird auch in Zukunft von den Herren Karl-Heinz Lust, Dr. Wolfgang Lust und Dr. Josef Wiesing geführt.
LTi entwickelt und produziert Technologien, Komponenten, Systeme und Lösungen für die Automatisierung in den Segmenten Industrie, Medizin und Automobil. Zur Zeit beschäftigt das Lahnauer Unternehmen an fünf verschiedenen Standorten rund 600 Mitarbeiter.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servosystem

Cleveren Zuwachs

hat die Angebotspalette um die Sercos III-Baugruppe von LTI Drives erhalten. Hohe Ansprüche an Dynamik und Gleichlauf erfüllt das High-End-Servosystem Servo One mit Ausgangsströmen von 4 A bis 170 A. Mit seinen guten regelungstechnischen...

mehr...

Antriebstechnik

Frisch geschmückt

mit einem neuen Namen wird Lust Antriebstechnik mit Hauptsitz im hessischen Lahnau in das neue Jahr rutschen. Das Unternehmen firmiert ab dem 1. Januar 2008 unter neuem Namen als LTi Drives. Die Abkürzung LTi steht dabei für Lust Technology...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...