Märkte + Unternehmen

Losberger: Neue Halle für Eisenwarenhändler

Binnen weniger Wochen hat der Systemhallenhersteller Losberger im niederbayerischen Viechtach eine neue Verkaufshalle mit angrenzender Lagerfläche realisiert. Den Zuschlag erhielt das Unternehmen nicht nur wegen des wirtschaftlichen Preis-Leistungsverhältnisses. Von hoher Bedeutung waren für den Kunden vorallem auch die guten Referenzen und die engagierte, kompetente Beratung.

Losberger realisierte die neue Verkaufshalle mit angrenzender Lagerfläche für das Viechtacher Traditionsunternehmen Schub.

Die Vorgeschichte: Im Sommer 2010 übernahm das bereits seit 200 Jahren in Viechtach ansässige Traditionsunternehmen Fidel Schub den ebenfalls alt eingesessenen Eisenwarenhändler Grüneissl. Um seine Geschäftstätigkeit weiter auszubauen, beschloss Inhaber Albert Schub neben der Filiale im Ortskern von Viechtach eine weitere im benachbarten Gewerbegebiet Chammünster zu eröffnen. Mit seinen Vorstellungen wandte sich Schub an den Bad Rappenauer Hallenbauer Losberger, der ihm von einem befreundeten Unternehmer empfohlen wurde

Schub stand zu diesem Zeitpunkt bereits mit mehreren Hallenlieferanten in Verhandlungen und kurz vor der Auftragsvergabe. Losberger arbeitete in kurzer Zeit auf Basis der Pläne des beauftragten Architekturbüros ein detailliertes Raumlösungskonzept aus. Den Zuschlag erhielt das Angebot des Systemhallenherstellers nicht nur wegen des wirtschaftlichen Preis-Leistungsverhältnisses. Von hoher Bedeutung waren für den Kunden vor allem auch die guten Referenzen und die engagierte, kompetente Beratung.

Anzeige

"Ein guter Preis ist immer wichtig. Dazu muss aber auch das Vertrauen in die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des Anbieters kommen. Und dieses Vertrauen hatte ich bei Losberger durch das hohe Engagement, die Referenzen und nicht zuletzt durch die persönliche Empfehlung sehr schnell gewonnen. Vertrauen, das durch Losberger vollkommen erfüllt wurde", so Schub.

Nur 8 Wochen nach Auftragserteilung konnte mit der Montage der 22 Meter breiten und 42 Meter langen Stahlhalle, mit einer Traufhöhe von 6,10 Meter, begonnen werden. Ihre Ausstattung ist sowohl unter architektonischen wie auch funktionellen Aspekten besonders gut gelungen: Die ansprechende Optik der Halle wird durch den umlaufenden Dachüberstand von 1,50 Meter und den konsequenten Einsatz der Firmenfarbe bei den Rahmungen der großzügigen Schaufenster, der zweiflügligen Glas-Eingangstüre sowie des Sektionaltors geschaffen. Dach und Seitenwände sind mit 100 Millimeter Sandwichelementen zur perfekten Wärmedämmung versehen. Für natürliche Lichtverhältnisse sorgen im Verkaufsraum und in der angrenzenden, durch eine 250 Millimeter starke Porenbetonwandplatte abgetrennten Lagerhalle, je ein Firstlichtband. Diese tragen nicht nur zu den gewünschten Tageslichtverhältnissen bei, sondern über ihre Rauch-und-Wärmeabzugsklappen auch zur Sicherheit und zur Unterstützung bei der Hallenklimatisierung.

"Losberger hat unsere Erwartungen vollkommen erfüllt. Alle Termine wurden zuverlässig eingehalten, die Ausführungsqualität ist hervorragend. So konnten wir die Eröffnung unserer neue Filiale in Cham nicht nur zum geplanten Termin feiern, sondern die neuen Räume mit einem wirklich guten Gefühl, mit Freude und Stolz präsentieren", resümiert Schub. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige