Märkte + Unternehmen

Logimat: Räder-Vogel kümmert sich um Qualität

Räder-Vogel sorgt sich um die Qualitätsverbesserung von Rädern und Rollen im Schwerlastbereich. Um die Verfügbarkeit der Anlagen und Geräte in der Intralogistik den gewachsenen Anforderungen des Marktes wie z. B. Endgeschwindigkeiten bei FFZ über 14 km/h und bei RBG über 22 Kilometer pro Stunde im kontinuierlichen Drei-Schicht-Betrieb sicherzustellen, reicht auch die höchste Vulkollan-Qualität nicht immer aus, stellt der Aussteller fest. Um auch für diese Einsatzfälle eine zuverlässige und wirtschaftliche Lösung anzubieten, wird über die Radbeläge hinaus auch die Wechselwirkungen zwischen Radbelag und Kern betrachtet. Durch Kerngeometrien, wie z. B. die bereits bewährte eingesetzte HSHL-Geometrie, wird die Lebensdauer der Räder verlängert.

Um das Optimum an Lebensdauer und Performance für die Kunden zu erreichen, werden die Parameter Radbelagstärke und Felgengeometrie bereits in der ersten Entwicklungsphase durch FEM-Analysen geprüft.
Auf dem hauseigenen Rollenprüfstand wird die Neuentwicklung ebenfalls zur bewertet. Mit diesen Instrumenten konnte beispielsweise im vergangenen Jahr ein Antriebsrad für Regalbediengeräte eines österreichischen Erstausrüsters so optimiert werden, dass bei Geschwindigkeiten von 22 Kilometer pro Stunde alle gestellten Anforderungen des Kunden an Verfügbarkeit und Lebensdauer bei einem 24/7-Einsatz erfüllt werden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Räder und Rollen

Online alles neu

Auf den neuesten Stand gebracht hat Räder-Vogel seine Website. Hier finden Anwender und Kunden alle nötigen Informationen zur Auswahl der passenden Räder und Rollen aus dem großen Sortiment des Hamburger Zulieferers.

mehr...
Anzeige
Anzeige