Märkte + Unternehmen

Lippenbekenntnis Mitarbeiterbefragung

Die Anzahl der Unternehmen, die regelmäßig Mitarbeiterbefragungen durchführen steigt seit Jahren kontinuierlich an. Rund 85 Prozent sind es nach aktuellen Untersuchungen. Was als Trend zum erhöhten Mitarbeiterengagement anmutet, ist aber gleichzeitig eine traurige Erfolgsbilanz. Denn die Identifikation der Mitarbeiter mit dem eigenen Arbeitgeber befindet sich im freien Fall. Mehr als die Hälfte der Unternehmen klagen, signifikant an Mitarbeiterengagement eingebüßt zu haben. Trotz oder wegen der Mitarbeiterbefragungen.

Hans-Jürgen Linden ist Inhaber der 1987 gründeten Kölner Agentur Linden Kommunikation.

"Wir sehen in unserer täglichen Praxis immer wieder, dass die internen Befragungen systematisch und methodisch oftmals nicht ausgereift sind. Es fehlt häufig an der Planung und der konsequenten Umsetzung. Und viel schlimmer, mit der Ergebnispräsentation ist Schluss. Dabei sind die Definition und Umsetzung der Ergebnisse in die Praxis entscheidend", so Hans-Jürgen Linden, Inhaber der Kölner Agentur Linden Kommunikation. "Der gesamte Folgeprozess ist auf die Befragungsauswertung abzustimmen, zu konkretisieren und intern umzusetzen. Sonst sinkt zwangsläufig mit der Befragung das Vertrauen der Mitarbeiter und somit deren Engagement." Dabei bietet gerade das Instrument Mitarbeiterbefragung die besten Voraussetzungen organisatorische und strukturelle Schwachstellen im Unternehmen zu identifizieren, vorausgesetzt die Fragen werden wohl überlegt gestellt. "Viele Unternehmen bewegen sich - aus welchen Gründen auch immer - in Standardbereichen, entsprechend sehen die Antworten aus. Mit einer gezielten und ausgereiften Vorgehensweise sind die Feedbacks entsprechend qualifiziert und konkret", erklärt Linden. "Es ist schade, dass der Ruf der Mitarbeiterbefragung eher zweifelhaft ist. Sie bietet ungeahnte Möglichkeiten, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Zudem ist es durch die vielfältigen Online-Möglichkeiten heute einfacher als je zuvor, eine qualifizierte Meinungsumfrage intern durchzuführen." lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBM Cloud

Mendix stellt neue Plattformerweiterung vor

Die neue Plattformerweiterung von Mendix in IBM Cloud wurde optimiert und Cloud-nativ mit IBM Cloud-Services integriert. Die Cloud-Architektur unterstützt die Kubernetes-Containerisierung des IBM-Ökosystems, wodurch Zugriff auf die Funktionen von...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

ERP und Industrie 4.0

5 Herausforderungen, 5 Lösungen

Die Top 5 Herausforderungen für den Einsatz von ERP-Systemen in der Industrieanwendung wurde in einer aktuellen Studie vom Analystenhaus Pierre Audoin Consultants (PAC) Deutschland ermittelt. Für diese Hürden bietet Pro Alpha mögliche Lösungsansätze.

mehr...