Märkte + Unternehmen

Linpac: erweiterte Fertigungskapazitäten

Im Mai hat die Linpac-Gruppe die Verlagerung aller französischen Fertigungskapazitäten für Mehrwegtransportsysteme nach Deutschland abgeschlossen, wodurch sich die Produktion auf dem europäischen Festland nun hauptsächlich auf den Standort Bad Salzuflen konzentriert.
¿Damit haben wir ein maßgebliches Ziel der Konzernentwicklung erreicht¿, so Carsten Diekmann, Vertriebsleiter bei Linpac Deutschland. ¿Wir können nun neben den klassischen Getränkekästen und Lebensmittelboxen auch komplette Logistiklösungen bis zu Transportpaletten liefern. Unser eigenes Entwicklungszentrum und die gewachsenen Fertigungskapazitäten ermöglichen es uns jetzt außerdem, durchgängige kundenspezifische Lösungen einfacher und schneller umzusetzen. Und schließlich sind wir durch die größere Produktpalette weniger vom zyklischen Getränkekastenmarkt abhängig.¿

Links: http://www.linpac.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...