Märkte + Unternehmen

Linde Material Handling: neues Entwicklungszentrum

Linde Material Handling investiert rund 9,8 Millionen Euro in das neue Entwicklungszentrum. Bis Jahresende sollen drei Neubauten und ein integriertes, bestehendes Gebäude am Standort Aschaffenburg bezugsfertig sein. Knapp 10000 Quadratmeter bieten Platz für Büros, Prüfstände, Werkstattbereiche, Montageflächen und Musterbauwerkstatt.
Ein Großteil der Räume ist flexibel nutzbar und erlaubt die räumliche Vernetzung der Entwicklungsabteilungen mit den übrigen am Entwicklungsprozess beteiligten Bereichen wie Produktion, Einkauf, Qualität, Marketing und Vertrieb.

Links: http://www.linde-mh.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

IBM Cloud

Mendix stellt neue Plattformerweiterung vor

Die neue Plattformerweiterung von Mendix in IBM Cloud wurde optimiert und Cloud-nativ mit IBM Cloud-Services integriert. Die Cloud-Architektur unterstützt die Kubernetes-Containerisierung des IBM-Ökosystems, wodurch Zugriff auf die Funktionen von...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

ERP und Industrie 4.0

5 Herausforderungen, 5 Lösungen

Die Top 5 Herausforderungen für den Einsatz von ERP-Systemen in der Industrieanwendung wurde in einer aktuellen Studie vom Analystenhaus Pierre Audoin Consultants (PAC) Deutschland ermittelt. Für diese Hürden bietet Pro Alpha mögliche Lösungsansätze.

mehr...