Märkte + Unternehmen

Lexmark: Wechsel in der Geschäftsführung

Hartmut Rottstedt übernimmt im Juni die Geschäftsführung von Lexmark Deutschland. Er ist seit 1991 im Unternehmen und war seitdem in unterschiedlichen Managementfunktionen tätig. Seit Januar 2003 verantwortet Hartmut Rottstedt als Direktor Large Account Sales den Großkundenvertrieb in Deutschland.

Rottstedt übernimmt die Geschäftsführung von Mike R. Rüschenbaum, der mit Wirkung zum 1. Juni zum Vice President & General Manager von Lexmark EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) mit Sitz in Genf ernannt wurde. Er ist seit Gründung von Lexmark im April 1991 in unterschiedlichen Vertriebs- und Managementfunktionen tätig und leitet seit 12 Jahren als Geschäftsführer die Lexmark Deutschland GmbH mit Sitz in Dietzenbach.

Die Funktion Direktor Large Account Sales übernimmt Wolfram Pfeffer, der bisher als Direktor den Bereich Global Services für Lexmark Deutschland verantwortet hat. Die Nachfolge von Wolfram Pfeffer als Direktor Global Services übernimmt Andreas Duthel, bisher Leiter Managed Print Services.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Multifunktionsgerät

Multifunki

Keine Frage, in kleinen Büros oder Abteilungen werden sie immer beliebter: Multifunktionsgeräte, die Scanner, Drucker, Kopierer und Faxgerät in einem Gehäuse vereinen. Und immer besser, wie Lexmark mit seinem neusten Gerät beweist.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...