Dieter Bellé geht

Leoni-Vorstandsvorsitzender scheidet vorzeitig aus

Der Aufsichtsrat der Leoni AG und der Vorsitzende des Vorstands, Dieter Bellé, haben eine vorzeitige Beendigung dessen Amtszeit zum 31. Januar 2018 vereinbart.

Leoni-Vorstandsvorsitzender Dieter Bellé scheidet vorzeitig aus

Dieter Bellé hat daraufhin sein Mandat als Mitglied und Vorsitzender des Vorstands im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat mit Wirkung zum 31. Januar niedergelegt und wird zu diesem Zeitpunkt aus dem Vorstand ausscheiden. Ein Nachfolger soll kurzfristig vom Aufsichtsrat bestimmt werden.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Dr.-Ing. Klaus Probst kommentiert: "Nach einer Reihe von Herausforderungen in den vergangenen Jahren ist es dem Vorstandsteam um Dieter Bellé gelungen, die Leoni-Gruppe wieder auf Erfolgskurs zu führen. Im Namen des Aufsichtsrats danke ich Herrn Bellé für seine langjährige erfolgreiche Arbeit für Leoni und seinen großen Einsatz." kp

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pilz

Krisenerprobt durch 2020

2019 war für Pilz kein leichtes Jahr: Umsatzrückgang und einen Cyberangriff musste der Automatisierer verkraften. Doch selten ist ein Schaden ohne Nutzen.

mehr...
Anzeige

Schmalz

Mit Greifern gegen Corona

Gerade jetzt sind Greifer vor allem bei Handhabungsaufgaben in sensiblen Bereichen gefragt. Das begreift der Greiferspezialist Schmalz mitunter als Chance und stellt neue Produkte vor.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige